Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo
Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Blues Pills

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Spell OPULENT DECAY

Heavy Rock, Bad Omen/Soulfood (10 Songs / VÖ: 3.4.)

5.5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Die Siebziger rufen! Verträumter als The Devil’s Blood, aber geradliniger als Kadavar schmeißen Spell mit Album Nummer drei einmal mehr ihren Hut in den Retro Rock-Ring. OPULENT DECAY fällt mit Krautrock-Synths und vereinzelten NWOBHM-Leads erkennbar aus dem einheit­lichen Klangmuster, das ihre Genre-Kollegen über die letzten beiden Dekaden hinweg sorgfältig angelegt und gespeist haben. So legen ­‘Psychic Death’ oder ‘Sybil Vane’ etwa eine Vorliebe für Eloy und Amon Düül II nahe und haben pseudo-okkulte Anspielungen und Thematiken nicht nötig, um zu glänzen.

OPULENT DECAY bei Amazon

Der Titel-Track dagegen geht gut nach vorne und hätte mit anderen Lyrics fast der ersten Ghost-Platte entstammen können. Mit noch ein paar mehr Nummern in dieser Richtung könnten Spell beim nächsten Album gewiss noch einen Punkt mehr eintüten. Auch so sei bezüglich OPULENT DECAY jedoch bereits eine Kaufempfehlung ausgesprochen – an nostalgische Alt-Rocker wie siebzigerglorifizierende Mittzwanziger gleichermaßen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Cattle Decapitation: Home-Videoclip zu ‘Bring Back The Plague’

Ende letzten Jahres haben Cattle Decapitation unter großen Applaus ihr aktuelles Album DEATH ATLAS veröffentlicht. Jetzt wird in Form einer neuen Videoauskopplung nachgelegt. Sänger Travis Ryan meint dazu: "Wegen der Absage unserer ironisch betitelten Europandemic-Tour sowie den coronabedingten Maßnahmen, persönliche Distanz zu halten, hatten wir nicht viel zu tun. Wir dachten uns: Warum das Problem nicht einfach in Form eines Videos thematisieren? Also nahmen wir mit unseren Smartphones den ‘Bring Back The Plague’-Clip auf. Drummer Dave stand noch nicht mal ein Drumkit zur Verfügung, aber egal. Wir alle hocken zu Hause rum, also warum die Sache nicht einfach mit einem…
Weiterlesen
Zur Startseite