Toggle menu

Metal Hammer

Search
Dark Side Of Sugar

Stälker BLACK MAJIK TERROR

Speed Metal, Napalm/Universal (9 Songs / VÖ: 30.10.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Freunde des gepflegten Hi-Fi-Sounds und Anhänger „sauberer“ Produktionen können gleich weiterlesen. Denn Stälker sind gedanklich definitiv in den frühen Achtzigern steckengeblieben und zelebrieren ihren Speed Metal auch auf ihrem zweiten Album mit viel Authentizität. Eingängige Refrains, glasklare Produktion, balladeske Ruhepausen? Neumodischer Schnickschnack, der den Blick aufs Wesentliche verstellt. Und das sind hier Riffs, Riffs und noch mal Riffs, die dem geneigten Headbanger nur so um die Ohren geballert werden. Das hat nur am Rande mit den jungen Metallica und schon mal überhaupt nichts mit dem frühen Kind Diamond zu tun.

BLACK MAJIK TERROR jetzt bei Amazon holen!

Vielmehr klingt Frontmann Daif, als hätten Dan Beehler (Exciter), Paul Baloff und Steve Souza (beide Exodus) einen gemeinsamen Sohn gezeugt. Aus heutiger Sicht mögen die vielen hohen Schreie und der unterlegte Hall auf dem Gesang irritieren, aber die älteren Leser/innen werden sich erinnern, dass das mal mehr oder weniger die Definition von Heavy Metal war. Hohe Geschwindigkeit, Hyperventilation am Mikrofon und ein gestreckter Mittelfinger. Herrlich, dass es heutzutage zwischen dem ganzen vertonten Plastikmüll noch solche Alben gibt.

***

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***


ÄHNLICHE KRITIKEN

Stälker :: BLACK MAJIK TERROR


ÄHNLICHE ARTIKEL

Die Metal-Alben der Woche vom 30.10. mit Auðn, Black Stone Cherry, Puscifer u.a.

Die wichtigsten Metal-Neuerscheinungen der Woche vom 30.10. in der Übersicht – diesmal mit unter anderem Auðn, Black Stone Cherry und Puscifer.

Max Cavalera hatte jahrelang Stalker im Garten

Laut Max Cavaleras (Soulfly, Ex-Sepultura) Frau Gloria wurde das Paar jahrelang von einem Stalker belästigt, der in ihrem Garten lebte.

Todesdrohungen: Chris Cornell (Soundgarden) erstattet Anzeige

Nachdem eine Stalkerin Chris Cornell mehrfach via Twitter bedroht hatte, wurde nun Strafanzeige gegen sie erstattet.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die Metal-Alben der Woche vom 30.10. mit Auðn, Black Stone Cherry, Puscifer u.a.

Auðn Auðns Ansatz ist am stärksten, wenn sie getrieben von den latent hysterischen Kreischgesängen von Hjalti Sveinsson „all in“ gehen und die Post-Black Metal-typischen Klangtapeten und das Dynamik-Geplänkel außen vor lassen – denn in dem Metier geht es doch gelegentlich eher bieder zur Sache (etwa auf ‘Næðir um’). Das komplette Review findet ihr hier. https://www.youtube.com/watch?v=L17w5BrsfpI Black Stone Cherry Hatten sich Black Stone Cherry mit ihren beiden letzten Alben KENTUCKY und FAMILY TREE von den verzichtbaren Vorstößen in modernes US-Radio-Rock-Terrain wieder abgewandt und sich, Classic- und Southern Rock-rehabilitiert, ihrer Wurzeln besonnen, ist das siebte Album der Band... (hier weiterlesen). https://www.youtube.com/watch?v=0x6Cm3Qmu0E Puscifer…
Weiterlesen
Zur Startseite