Toggle menu

Metal Hammer

Search

The New Black THE NEW BLACK Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

The New Black ist ein neues Projekt gestandener Musiker mit Sänger Fludid (ex. Motion Control Foundation), den Gitarristen Fabian Schwarz (Abandoned, Runamok) und Christof Leim (Sinner), Bassist Günther Auschrat (Abandoned) und Drummer Chris Weiß (Runamok). Musikalisch liegen The New Black in der Schnittmenge von Pantera und Black Label Society, wobei vor allem Sänger Fludid immer wieder eine Nähe zu Phil Anselmo (Pantera) zeigt.

Spielfreudig und mit vielen zweistimmigen Läufen machen vor allem die Gitarren Spaß, liegen aber meistens viel zu nahe an den genannten Referenzen, als dass sie wirklich eigenständig klingen könnten.

Neben den musikalischen Fähigkeiten müssten die kompositorischen Fähigkeiten entsprechend weiterentwickelt werden, um wirklich „das nächste große Ding“ (Übersetzung von The New Black) zu werden. Ansonsten besteht die Gefahr, gleich wieder in der Versenkung zu verschwinden. Doch das wäre eine wenig wünschenswerte Entwicklung bei einer Band, die so genau weiß, wie ein fettes Riff funktioniert.

Sebastian Paulus


ÄHNLICHE KRITIKEN

Black Label Society :: Catacombs Of The Black Vatican

Black Label Society :: The Song Remains Not The Same

The Sign Of The Southern Cross ...OF MOUNTAINS AND MOONSHINE Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Dimebash u.a. mit Dave Grohl, Scott Ian und Kirk Windstein

Beim diesjährigen Dimebash am 16. Januar zockten mal wieder zahlreiche Metal- und Rock-Stars die guten alten Pantera-Klassiker.

Down: Kirk Windstein kehrt für 25. NOLA-Jubiläum zurück

Schönes Ding: Crowbar-Boss Kirk Windstein greift bei Down wieder in die Saiten. Der Grund: die Shows zum 25. Albumgeburtstag von NOLA.

Zum Todestag von Dimebag Darrell: Nachruf, Fakten, Fotos, Videos

Vor 15 Jahren ließ einer der besten, innovativsten, humorvollsten Gitarristen der Metal-Geschichte sein Leben. Wir gedenken Dimebag Darrell.

teilen
twittern
mailen
teilen
Down: Kirk Windstein kehrt für 25. NOLA-Jubiläum zurück

Kleine Sensation im Southern Metal: Crowbar-Gitarrist Kirk Windstein kehrt zu Down zurück, um an den Konzerten zum 25. Jubiläums von NOLA teilzunehmen. Das legendäre Debütalbum der Allstar-Band um ex-Pantera-Frontmann Phil Anselmo, Schlagzeuger Jimmy Bower (Eyehategod), Gitarrist Pepper Keenan (Corrosion Of Conformity) und Bassist Pat Bruder erschien 1995. Im Interview mit "Revolver" gab Windstein zu Protokoll: "Ich bin dabei, zu 100 Prozent. Das Zitat von Pepper war: 'Wenn du es nicht machst, mache ich es nicht.' Phil, Pepper und Jimmy sind drei meiner ältesten, engsten Freunde, daher versteht sich das für mich von selbst." Auf die anschließende Frage, ob dies bedeute, dass…
Weiterlesen
Zur Startseite