Toggle menu

Metal Hammer

Search

The Temperance Movement A DEEPER CUT

Rock, Earache/Warner (12 Songs / VÖ: 16.2.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Die Briten haben sich ihrer abturnenden Vorhersehbarkeit größtenteils entledigt und starten durchaus ambitioniert in das Jahr 2018. Grundlegend hat sich zunächst nichts geändert: The Temperance Movement verquirlen weiterhin zeitgemäßen Southern Rock mit Blues, Spuren von Groove und viel Flitter. Man wäre gerne Aerosmith – das ist in Ordnung. Was jedoch auf WHITE BEAR (2016) zwar gut gemacht, aber viel zu berechnet klang, wirkt auf A DEEPER CUT um ein Vielfaches natürlicher, abwechslungsreicher und, trotz unverbesserlicher Schmalzballaden, weitgehend erfrischend.

Die neu entdeckte Dynamik macht’s, mit der The Temperance Movement ihre Arrangements aufpeppen und sowohl den Kraftansagen ‘Caught In The Middle’ und ‘The Way It Is And The Way It Is Now’ als auch den besinnlichen Momenten wie zum Beispiel ‘A Deeper Cut’, ‘Another Spiral’ und ‘The Wonders We’ve Seen’ die nötige Überzeugungskraft mit auf den Weg geben. Und wieder einmal sind aller guten Dinge drei.

teilen
twittern
mailen
teilen
Nirvana: Live-Reunion der noch lebenden Band-Mitglieder

Beim Cal Jam Festival im kalifornischen San Bernardino ereignete sich nach dem Foo Fighters-Headliner-Auftritt etwas Historisches: Die drei einstigen Mitstreiter von Kurt Cobain taten sich zusammen und spielten sechs Songs. Bereits 2014, bei den Feierlichkeiten zur Nirvana-Aufnahme in die Rock And Roll Hall Of Fame, konnte man die drei erleben, ebenfalls mit Joan Jett, aber auch unter anderem J. Mascis von Dinosaur Jr konnte als Sänger glänzen: https://www.youtube.com/watch?v=NC89TlKBUrg   https://www.youtube.com/watch?v=y5uHsJdqzK8 Dave Grohl, Pat Smear (beide Foo Fighters) und Krist Novoselić, der mit seiner aktuellen Band Giants In The Trees am Nachmittag beim Cal Jam aufgetreten war, spielten ein Mini-Set mit…
Weiterlesen
Zur Startseite