Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

The Wizards THE EXIT GARDEN

Hard Rock , High Roller/Soulfood (8 Songs / VÖ: 22.3.)

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Die spanischen Zauberlehrlinge machen auch auf ihrem vierten Langspieler absolut nichts Neues. Nein, eigentlich klingen sie genauso wie immer. Diesen Späte-Siebziger-Metal, den das Quintett aufs Parkett legt, kann man immer gebrauchen. Schnelle Riffs und Doppelharmonien, gespickt mit Gitarrensoli und treibenden Beats, die zwischen frühen Priest und Diamond Head sieden, sind an der Tagesordnung. Dazu der etwas nasale und daher ozzige Gesang des unter dem arschdämlichen (und vermutlich nicht ganz ernst gemeinten) Künstlernamen Lord Ian Summerisle Mason agierenden Frontmanns und einer Prise modernem Stoner Rock, und man hat eine gute halbe Stunde Unterhaltung. The Wizards treten auf THE EXIT GARDEN aber nicht nur auf der Stelle: Mit ‘Dawn Of Another Life’ liefern sie tatsächlich einen nicht ganz abwegigen, aber für die Band doch neuen Sound.

🛒  THE EXIT GARDEN bei Amazon

Eine voll auf Piano und Gesang setzende Ballade. Null schnulzig, aber mitreißend und dank des ungewöhnlichen Gesangs eine schöne Abwechslung und der perfekte Raus­schmeißer nach solch einer vollen ­Packung Hard Rock. Dieser ist aber trotz allem der Star des Albums – vor allem, wenn es um preschende, aber stilistisch astreine Riffs geht.

***
Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung
***

teilen
twittern
mailen
teilen
Pantera: 30 Jahre FAR BEYOND DRIVEN

Für Pantera lief es Anfang der Neunziger Jahre wie am Schnürchen: Nachdem sie die Werbetrommel für ihr sechstes Album VULGAR DISPLAY OF POWER (1992) gerührt hatten, hingen Metal-Fans weltweit gespannt an ihren Lippen, um zu erfahren, was als Nächstes kommen würde. Mit diesem mit Gold ausgezeichneten Werk hatten sie schließlich die Messlatte extrem hoch gelegt. Auch die Plattenfirma stellte bestimmte Anforderungen an sie, wie Bassist Rex Brown in einem rückblickenden Interview verrät: „Die Plattenfirma drängte auf so etwas wie Metallicas BLACK ALBUM." Das Vierergespann hatte hierfür eine klare Antwort parat, wie er erklärt: „Wir sagten: 'Nein, das wird nicht passieren'."…
Weiterlesen
Zur Startseite