Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Powerwolf-Album nur in METAL HAMMER 07/2021

Van Canto HERO Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Bereits das Debüt A STORM TO COME machte klar, dass hier ein alles durchwirbelnder Szene-Sturm über den Metal hinweg fegt. Nachdem Apocalyptica bereits das Cello zum Bangen brachten, setzt das deutsche Sextett noch einen drauf: A-capella-Metal.

Bis auf das Schlagzeug werden hier alle anderen Instrumente – zusätzlich zum klassischen Front-Organgespann (großartig: Dennis P. Schunke und Inga Scharf) – gesungen, was insbesondere bei vokalisierten Gitarren-Soli für offene Kinnladen sorgt.

Dazu beweisen Van Canto erneut ein gutes Händchen für auserwählte Cover-Versionen. Manowars ‘Kings Of Metal’, Nightwishs ‘Wishmaster’, Maidens ‘Fear Of The Dark’ sowie Blind Guardians ‘The Bard’s Song’ büßen in nahezu rein oral dargebotener Form nichts an Druck oder Intensität ein, sondern erstrahlen originalgetreu in ganz neuem Glanz.

Aber auch die Eigenkompositionen der Chortruppe können sich sehen lassen: ‘Quest For Roar’ oder auch der treibende Opener ‘Speed Of Light’ sind wahre Hymnen in bester True-Tradition – auch wenn sich allzu Verbohrte vielleicht an der ungewöhnlichen „Instrumentierung“ stoßen mögen.

Wer also noch eine zusätzliche Qualitäts-Absegnung braucht: Für ‘Take To The Sky’ konnte man Blind Guardians Hansi Kürsch gewinnen. Ganz klar: Mit HERO und Van Canto hat der Metal neue, mutige Helden gefunden.

Frank Thiessies

(Diese und viele weitere Rezensionen findet ihr in der METAL HAMMER Oktober-Ausgabe!)


ÄHNLICHE KRITIKEN

Apocalyptica :: Shadowmaker

Apocalyptica :: Wagner Reloaded – Live In Leipzig

Helen Money IN TUNE Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Tuska Utopia: Besondere Streamingshows

Wer schon immer mal die winterliche Schönheit der finnischen Landschaft bestaunen wollte, wird mit diesen Streams von Tuska bedient.

Full Metal Cruise 9: Alle Infos zum Metal-Event auf dem Meer

Europas härteste Kreuzfahrt, die Full Metal Cruise, wird im September 2021 wieder in See stechen und Kurs auf den Norden nehmen. Hier findet ihr alle Infos.

Galerie: Sabaton, Hamburg, Sporthalle, 11.02.2020

Klickt euch in der Galerie durch die besten Bilder vom Konzert von Sabaton, Apocalyptica und Amaranthe in der Hamburger Sporthalle.

teilen
twittern
mailen
teilen
Matt Heafy und Richard Marx machen Metal-Version von

[Originalmeldung vom 10.06.2021:] Wie metal-hammer.de berichtet hatte (siehe Originalmeldung unten), arbeiten Trivium-Sänger und -Gitarrist Matt Heafy und Achtziger-Star Richard Marx an einer Metal-Fassung von ‘Right Here Waiting’. Die frohe Botschaft lautet nun: Die beiden Musiker sind fertig -- und wir können euch das Ergebnis präsentieren (siehe und höre unten). Matt Heafy kommentiert dazu: "Richard ist einer der größten Songwriter unserer Zeit und ein unglaublicher, unglaublicher Mensch. Daher ist es unwirklich, dass wir in der Lage waren, zusammen diese Metal-Version von seinem Mega-Hit zu erschaffen. Streamt es bis zum Erbrechen!" https://youtu.be/l6LNGM9zd48 [Originalmeldung vom 20.04.2021:] Metallische Versionen beliebter Songs erfreuen sich immer…
Weiterlesen
Zur Startseite