Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Within The Ruins BLACK HEART

Djent, eOne/SPV (10 Songs / VÖ: 27.11.)

5.5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Brutal können sie, die Mannen von Within The Ruins. Schon HALFWAY HUMAN von 2017 bewies, dass sich moderner Prog, gute Songs und brachiale Härte nicht ausschließen. Und auch drei Jahre später setzt der Massachusetts-Fünfer weiterhin auf eine gesunde Mischung aus Doublebass, Hochenergie-Riffing und süßer Gitarrenmelodie, die sich gemeinsam mit dem eingestreuten Klargesang wie ein zuckriger Teppich über Songs wie ‘Domination’ legt. Zusammen mit ihrem markant-mechanischen Gitarren-Sound und der August Burns Red-Kombination aus Blastbeat und Gitarrensolo bauen die Amis ihre Djent-Nische weiter aus und unterstreichen ihre Songs vermehrt mit hymnischen Klargesang-Refrains – ohne dabei den Djent aus dem Auge zu verlieren (‘Black Heart’).

🛒  BLACK HEART bei Amazon

Zudem finden sich auch weiterhin brachiale Circle Pit-Anheizer wie ‘Open Wounds’ und herrliche Voll-in-die-Fresse-Riffs (‘Outsider’). Zwar fehlt es etwas an Breakdowns, aber notfalls kann man bei Nummern wie ‘Devil In Me’ auch im Vers die Bude zerlegen. Starke Platte, die mit dem sechsminütigen Over-the-top-Instrumental ‘Ataxia V’ ihren würdigen Abschluss findet.

***

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
The Hu verpassen Metallicas ‘Sad But True’ einen neuen Anstrich

Metallica haben in ihrer Karriere mehrere Songs aus dem Boden gestampft, die sich über die Jahre als "Klassiker" etabliert haben. Eine dieser Nummern ist der 1993 veröffentlichte Song ‘Sad But True’, der als letzte Single zum fünften Studioalbum – auch bekannt als The Black Album – der Band erschien. Nun hat sich die mongolische Band The Hu an ein Cover zum Song gewagt, das klanglich komplett neue Welten eröffnet. Die Band fügte dem Lied ihre traditionelle mongolische Instrumentierung sowie ihren charakteristischen Kehlkopfgesang hinzu und tauschten den englischen Text gegen ihre mongolische Muttersprache aus. Starker Einfluss Galbadrakh Tsendbaatar alias "Gala", Sänger…
Weiterlesen
Zur Startseite