Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Rob Trujillo: Das können die Fans von der Metallica WorldWired-Tour erwarten

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Metallica-Bassist Robert Trujillo hat in einem Interview mit Virgin Radio erste Hinweise gegeben, was die europäischen Fans von der kommenden WorldWired-Tour der Metal-Giganten erwarten können.

Runde Bühne, große Produktion

„Ich glaube gerade ist das alles so aufregend, weil es noch so frisch ist”, so der Musiker.  „Wir finden gerade heraus, in welche visuelle Richtung das ganze produktionsseitig gehen wird. Wir lernen die Bühne etwas besser kennen. Wir spielen in einem Rund, und das ist für uns schon eine ganze Weile her. Das bedeutet nämlich, dass es einen anderen Ansatz dafür gibt, wo du sein solltest, was sich gut anfühlt, oder wo du eben sein musst. Wir arbeiten derzeit zudem noch an den Projektionen die ihr auf der Bühne sehen werdet, denn die Bühne selbst ist ein Bildschirm. Es passiert also eine ganze Menge und es braucht eine gewisse Zeit, das Terrain kennenzulernen.”

Auch die Setlist für die Tour sei eine Herausforderung. „Eine Menge Hardcore-Fans wollen eher die unbekannteren Sachen hören – Songs wie ‘Orion’ oder ‘Disposable Heroes’. Songs die wir eben nicht immer spielen. Und dann wollen sie natürlich ‘Enter Sandman’ und ‘Nothing Else Matters’ und die ganzen Hits hören. Also ist der Job von Lars, das Ganze so gut wie möglich auszubalancieren – und dann gucken wir uns das nochmal an und sehen, ob es funktioniert. Aber wir versuchen, das Set jeden Abend zu verändern. Es wird nie immer genau das Gleiche sein, was das ganze spaßiger und interessanter macht.”

Wir sind gespannt, was uns Metallica auf ihrer Europa-Tour präsentieren werden. Der Vorverkauf für die WordWired-Dates in Europa startete für Fanclub-Mitglieder bereits heute.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
James Hetfield: Musik rettet mir täglich das Leben

Wenn es um soziale Angelegenheiten oder Wohltätigkeit geht, lassen sich Metallica nicht lumpen. So hat Frontmann James Hetfield beim diesjährigen Benefiz-Event von "Little Kids Rock" mitgemacht. Die Organisation lässt Kindern in den Vereinigten Staaten kostenlos Instrumente und Musikunterricht zukommen. Lebensretter In einer vorab aufgezeichneten Video-Botschaft sagte James Hetfield: "Musik hat mir täglich das Leben gerettet. Sie war mir seit frühen, frühen Tagen eine Leidenschaft. Musik war ein Ventil für mich. Sie war eine Verbindung, sie war mir mein ganzes Leben lang ein bester Freund. Eine Option auf Musik zu haben, Musik an Schulen - ich bin ein Fürsprecher, so eine…
Weiterlesen
Zur Startseite