Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Robert Plant fällt es schwer, neue Texte zu schreiben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Schwierigkeiten beim Schreiben

In einem Interview mit Rolling Stone hat Robert Plant, der ehemalige Frontmann von Led Zeppelin, enthüllt, dass er trotz intensiver Bemühungen Schwierigkeiten hat, Texte für neue Musik zu schreiben. Vor allem, wenn es um das aktuelle Weltgeschehen geht.

„Ich habe einen kleinen Digitalrekorder, singe, leite die Vocals durch ein Gitarrenpedal und nehme sie dann auf. Es klingt großartig!“, sagt Plant. „Warum also ins Studio gehen?“ Trotz der reibungslosen Musikproduktion gibt er zu, dass ihm die passenden Worte fehlen. „Es ist eine sehr schwierige Zeit, um lyrisch tätig zu werden“, fügte er hinzu. In der Erklärung, warum es wichtig ist, weiterhin zu versuchen, betonte er: „Die Kameradschaft, die Dinge, die man teilt, und die Schwächen, die man still mit sich trägt, die Offenlegung von sich selbst ist etwas, von dem ich mich nicht verabschieden möchte. Ich kann mich nicht einfach zurücklehnen.“

Robert Plant lebt im Moment

Obwohl Plant oft nach einer Autobiografie gefragt wird, stellt er klar, dass für ihn die künstlerische Betätigung im musikalischen Sinne im Vordergrund steht und nicht das Sinnieren über die Vergangenheit. „Es ist momentan spektakulär. Man muss im Jetzt leben, und nicht zweimal darüber nachdenken “, sagt der legendäre Sänger. „Heute ist heute. Was in irgendwo im Jahr 1969 passiert ist, ist eine andere Geschichte. Und für mich muss das Kontinuum weitergehen.“

Abschließend berichtet Plant von seinem aktuellen Bemühen, die kreative Inspiration wiederzufinden: „Heute habe ich all meine Lyrikbücher herausgeholt und gedacht: ‚Ich muss den Groove wiederfinden. Ich habe etwas zu sagen.‘ Ich werde also weitermachen – solange es Effektgeräte gibt, die mich gut klingen lassen! Das hat bei Elvis ja auch funktioniert. Hört euch die Kompression seiner Stimme in einigen dieser großen Balladen von ’57 an.“


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Judas Priest binden Glenn Tipton so stark wie möglich ein

Trotz der Tatsache, dass Judas Priest-Gitarrist Glenn Tipton seit geraumer Zeit an Parkinson erkrankt ist, hilft der Musiker noch immer fleißig bei neuen Kompositionen der Band aus, so auch auf auf dem aktuellen Album INVINCIBLE SHIELD (hier Review lesen). Gegenüber The Aquarian erklärte dessen Nachfolger Richie Faulkner nun, wie die konkreten Beiträge des Musikers aussehen und wie er der Heavy Metal-Ikone gegebenenfalls unter die Arme greift, um diese zu realisieren. Nur zusammen mit METAL HAMMER-Ausgabe 03/2024 gibt es eine weltexklusive 7“-Vinyl-Single der Hohepriester des Heavy Metal. Neben der brandneuen Single ‘Crown Of Horns’ (physisch hier noch vor Album-Release!) auf der…
Weiterlesen
Zur Startseite