Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Scott Weiland: Todesursache bekannt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Todesursache des am 3. Dezember verstorbenen, ehemaligen Stone Temple Pilots und Velvet Revolver-Sängers Scott Weiland ist bekannt. Wie die Toxikologie-Tests der US-Gerichtsmediziner ergaben, starb der schwer drogenabhängige Frontmann an einem vermutlich unabsichtlich eingenommenen, tödlichen Überdosis-Cocktail aus Alkohol, Ecstasy und Kokain. Wie blabbermouth.com berichtet, nennt der Bericht zudem eine Herzerkrankung und Asthma als zusätzliche Faktoren, die den Tod des Musikers begünstigt haben könnten. Zudem sei seine Abhängigkeit von mehreren Substanzen ein Faktor gewesen.

Scott Weiland war am 3. Dezember tot im Tourbus seiner Band Scott Weiland & The Wildabouts aufgefunden wurden. Er wurde nur 47 Jahre alt.

Nachdem bei einer Untersuchung kleine Mengen Kokain gefunden wurden, war Bassist Tommy Black im Anschluss wegen Besitzes von Betäubungsmitteln festgenommen worden.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Neue Nintendo Switch vorgestellt: So erkennt ihr die verbesserte Version

Erst kürzlich hat Nintendo mit der Nintendo Switch Lite eine abgespeckte Variante seiner Konsole vorgestellt, die sich nur im Handheld-Modus nutzen lässt. Aber auch die normale Version der Nintendo Switch wurde überarbeitet und kommt ab August in den Handel. Bisherigen Aussagen von Nintendo bietet die neue Nintendo Switch nur eine Verbesserung, aber auf die dürften Fans sehnsüchtig gewartet haben. Neue Nintendo Switch mit längeren Laufzeiten Und zwar wurde der Akku bei der neuen Nintendo Switch deutlich verbessert, sodass längere Laufzeiten möglich sind. Das ist vor allem für Gamer interessant, die die Switch unterwegs nutzen. Versprach die alte Switch noch Laufzeiten…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €