Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Sebastian Bach gegen Bands, die trotz Corona-Krise Konzerte spielen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Covid-19-Pandemie hat in diesem Sommer die Live-Branche auf den Kopf gestellt. Fast alle Konzerte werden ins kommende Jahr verschoben oder fallen gänzlich aus.

Während einige kleine Shows unter strengen Restriktionen bereits wieder stattfinden, gibt es aber auch ein paar Bands, die bei ihren Auftritten weniger Wert auf genügend Sicherheitsabstand und Maskenpflicht legen.

Der ehemalige Skid Row-Sänger Sebastian Bach äußerte sich erzürnt zu Konzerten in den USA, die während der Corona-Krise stattfinden. Er schrieb über Twitter: „Alle ‚Musiker‘, die in den Vereinigten Staaten von Amerika in dieser Zeit Rock’n’Roll-Shows veranstalten, kümmern sich nur darum Geld einzunehmen und geben einen feuchten Dreck darauf, ob jemand lebt oder stirbt.“ Er fuhr fort: „Meine Fans bedeuten mir alles, sie haben mir ein unglaubliches Leben geschenkt. Ich werde meine Fans beschützen. Meine Fans bedeuten mir tatsächlich mehr als Geld.“

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER präsentiert: Beast In Black

Nachdem Beast In Black ihre zwei Alben BERSERKER (2017) und FROM HELL WITH LOVE (2019) veröffentlicht haben, war die finnische Heavy Metal-Band auf der ganzen Welt unterwegs und hat dort mitreißende Shows gespielt: ausverkaufte Headliner-Konzerte in ganz Europa, Russland und Japan, eine Tour als Support von Gloryhammer in Großbritannien und Festivals rund um den Globus (Sweden Rock, Graspop, Summer Breeze, Heavy Montréal etc.) Nun kündigt die fünfköpfige Band aus Helsinki ihre nächste große Europatour für November und Dezember 2021 an, die die Band in 13 Länder bringen wird - darunter auch acht Shows in Deutschland. Die Band selbst kommentierte ihre…
Weiterlesen
Zur Startseite