Toggle menu

Metal Hammer

Search
Blackout Tuesday
Logo Daheim Dabei Konzerte

#TheShowMustBePaused

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Sepultura: Derrick Green über Veganismus

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Sepultura-Sänger Derrick Green stellte sich am 1. April 2020 in einem Twitch-Livestream (siehe weiter unten) den Fragen von Fans. In der über einstündigen Session kam das Gespräch unter anderem auf den Verzicht von Fleisch.

Dabei gab Green zu, dass er als 15-Jähriger nicht nur aus Überzeugungsgründen damit aufgehört hat, tierische Erzeugnisse zu sich zu nehmen. „Es gab mehrere Ursachen dafür. Ich glaubte zum Beispiel meinen vegetarischen und veganen Freunden nicht, dass es mein Leben verändern würde, wie sie behaupteten. Bis zu jenem Zeitpunkt hatte ich über nichts groß nachgedacht, was ich getan hatte.

Quadra bei Amazon

Was ich aß, woher es kam und warum ich es gegessen habe, war mir bis dahin immer egal gewesen. Aber ich wollte es mal ausprobieren um zu sehen, wie es ist, kein Fleisch mehr zu mir zu nehmen.“ Und dieser Verzicht hat das Leben des Sepultura-Frontmanns tatsächlich verändert, wie er weiterhin erzählt. „Es war ein gewaltiger Einschnitt, auf sämtliche tierische Produkte zu verzichten.

Destruktive Firmen

Mir wurde immer mehr klar, wie wichtig es ist, gewisse Firmen nicht weiter zu unterstützen. Ich lebe in Los Angeles, und die meisten Leute, die ich kenne, wohnen in größeren Städten. Und uns allen ist bewusst, dass wir diese Betriebe, die Tiere quälen, nicht benötigen. Warum gibt man sein Geld aus für Produkte von zerstörerischen Firmen, denen alles egal ist? Sie scheren sich nicht um Menschen, die Natur und Tiere.“


teilen
twittern
mailen
teilen
Slayer – Bilder ihrer dreckigen Weltherrschaft

Unzählige Metal-Fans haben schon ihre Zeit damit verbracht, das einprägsame Slayer-Logo auf Schulhefte zu kritzeln, in Büchern zu verewigen, in Tische zu kratzen.Manche Fans sprühen es aber auch auf Schilder, Bauzäune, öffentliche Toiletten. Für Manche mag das eine Verunstaltung sein, Dreck sogar. Für Andere ist es ein Statement, das Fans ihren Helden gerne und überall hinterlassen. Fast wie ein Schrein für die Könige des Thrash.Einen Eindruck, wo Slayer alles gehuldigt wird, geben Slayer selber auf ihrer Myspace-Seite. Wir haben die Bilder für euch gesichtet und oben in der Galerie zusammengefasst:
Weiterlesen
Zur Startseite