Sepultura-Drummer: Nieren-Not-OP nach Beinbruch

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Andreas Brehme hat einst gesagt: „Hast du Scheiße am Fuß, hast du Scheiße am Fuß.“ Dieses Zitat des Fußballweltmeisters von 1990 passt perfekt zur Situation von Sepultura-Drummer Eloy Casagrande. Erst kürzlich musste sich der Brasilianer nämlich von der aktuellen laufenden Tournee zurückziehen, da er sich bei einem Sturz von der Bühne das Bein gebrochen hat.

Plötzliche Schmerzen

Nun musste Eloy erneut ins Krankenhaus — allerdings wegen einer anderen Angelegenheit. So spürte der Schlagzeuger plötzlich einen Schmerz im Unterleib, als er gerade bei der Physiotherapie war. Er wurde schnell ins Krankenhaus gebracht, wo zum einen eine Nierenbeckenentzündung festgestellt, und zum anderen eine Notoperation durchgeführt wurde. „Neues Kapitel“, schreibt der Sepultura-Mann in den Sozialen Medien. „Meine Sozialen Medien verwandeln sich mehr und mehr in medizinische Bekanntmachungen. Aber Folgendes ist passiert: Gestern war ich bei der Physiotherapie und hatte einen plötzlichen Schmerz im Unterleib. Ich musste zügig ins Krankenhaus. Die Ärzte diagnostizierten bei mir eine Nierenbeckenentzündung.

Die ging auf einen Stein zurück, der den Harnleiter blockierte — jene Röhre, die den Urin von der Niere zur Blase transportiert. Sie mussten eine Notoperation durchführen und dabei einen Doppelstutzen zwischen Blase und Niere einsetzen, um den Kanal freizumachen. Der Stein ist immer noch da, aber es ist notwendig, zuerst die Niere zu entleeren und dann das Problem mit dem Stein zu lösen. Mehr als besonderer Dank geht an [meinen Physiotherapeut] Zeca Baldocchi Pontin raus, der mich ins Krankenhaus fuhr, während ich vor Schmerzen schrie. Danke an meine Frau, die jede Sekunde bei mir ist. Danke auch an Doktor Gustavo, der sich freiwillig für die OP meldete. […]“ Der Sepultura-Drummer befindet sich bereits wieder zu Hause und macht mit seiner Physiotherapie weiter.

🛒  SEPULQUARTA JETZT BEI AMAZON ORDERN!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Eloy Casagrande (@eloycasagrande)

teilen
twittern
mailen
teilen
Steel Panther finden vielleicht nie Ersatz für Lexxi Foxx

Steel Panther haben sich immer noch auf keinen Nachfolger für Bassist Lexxi Foxx festgelegt. Vielleicht machen die Glam-Metaller das auch nie. Das haben sie zumindest in einem neuen Interview mit dem RAMzine (siehe Video unten) gemutmaßt. Travis Haley aka Lexxi Foxx stieg im Juli 2021 bei den Comedy-Rockern aus und schloss sich der in Los Angeles ansässigen Band Hollywood Gods N' Monsters an. Wichtige Verpflichtung "Wir hatten wahrscheinlich über 700 Videobewerbungen", resümiert Frontmann Michael Starr. "Und wir haben uns jedes einzelne Video angeschaut. Mit manchen Leuten haben wir Testläufe gemacht. Und wenn wir den richtigen Kerl finden, werdet ihr es wissen."…
Weiterlesen
Zur Startseite