Serj Tankian: Neuer Song veröffentlicht

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Während System Of A Down brachliegen und es offensichtlich keine große Chance gibt, jemals neue Songs zu hören zu bekommen, ist Sänger Serj Tankian konstant und regelmäßig aktiv. Ob nun ein Song für ‘Game Of Thrones’, die Veröffentlichung eines Film-Soundtracks oder sein unermüdlicher Kampf für die armenische Bevölkerung. Diese Unterstützung geht nun einen nächsten Schritt.

Der Text seines neuesten Songs ‘Hayastane’, speziell für den Corona-Anlass komponiert, stammt vom armenischen Ministerpräsidenten Nikol Paschinjan. Hundert Prozent der Erlöse gehen an die My Step Foundation. Links zu dem Song findet ihr hier. Serj Tankian schreibt dazu Folgendes:

„In diesen herausfordernden Zeiten mit Pandemie und Lockdown möchten wir dem armenischen Volk ein Geschenk voller Hoffnung machen. Ziel war es, einen Song zu schreiben, der den armenischen Spirit der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft feiert.

Die My Step Foundation ist eine Wohltätigkeitsorganisation, die viele bedeutsamen Initiativen in Armenien unterstützt. Der Fokus liegt auf dem Gesundheitswesen, dem Bildungssystem, der Kulturförderung, Sozialhilfe und Umweltschutz. Auch weitere Bereiche, die Hilfe benötigen, wie die aktuelle Krise rund um COVID-19, werden berücksichtigt.

Hinsichtlich Corona unterstützt die Stiftung in Armenien aktuell ältere, behinderte oder sonstige gefährdeten Menschen in Form von Hilfslieferungen, Nahrungsmitteln und Hygieneprodukten. Dazu lebenswichtige medizinische Versorgung (Masken, Handschuhe und andere Ausrüstung, um sich und andere zu schützen) für Ärzte und Hilfs-Teams in Armenien. Außerdem die Beschaffung und Verteilung von Computern und Tablets, um Schülern und Studenten die Fortführung von Unterricht zu gewährleisten.“

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

teilen
twittern
mailen
teilen
System Of A Down: Shavo Odadjian nur Notlösung am Bass

Mit seinem soliden Groove ist Bassist Shavo Odadjian eine der Säulen für den Sound von System Of A Down. Doch ursprünglich versuchte sich der 49-Jährige erst auf sechs anstatt auf vier Saiten. Dass er letztlich bei der armenisch-amerikanischen Band an den Tieftöner wechselte, war zu Beginn tatsächlich nur eine Not- oder Übergangslösung, wie der Musiker jüngst im Interview mit Bass Player offenbarte. "Ich war ungefähr 18 Jahre alt, als ich zum ersten Mal einen Bass in die Hand nahm", rekapituliert der System Of A Down-Mann. "Gitarre spielte ich, seit ich elf oder zwölf Jahre war -- und ich spiele immer…
Weiterlesen
Zur Startseite