Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Sevendust-Sänger mit Messerwunde in Notaufnahme

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Schrecksekunde für Sevendust-Sänger Lajon Witherspoon: Der 47-jährige Musiker musste sich kürzlich zügigst in die Notaufnahme begeben, da er sich unbedacht eine Wunde mit einem Messer zugefügt hat. Doch offenbar war alles halb so schlimm, denn kurze Zeit später meldete er sich mittels der sozialen Medien direkt aus dem Krankenhaus, um über seinen Fauxpas zu berichten.

So postete der Sevendust-Frontmann ein Foto von sich mit Mund-und-Nasen-Maske sowie verbundenem Finger und schrieb dazu auf Instagram: „Unfälle passieren in der Tat. Ich kann nicht glauben, dass ich in der Notaufnahme bin. Danke an alle im Saint Lukes Krankenhaus. Ich war seit 1975 nicht mehr in der Notaufnahme. Habe mich mit einem Schweizer Taschenmesser in meinen Finger geschnitten. Bin genäht worden und so weiter.“ Wie genau Lajon Witherspoon dieses Kunststück vollbracht hat, hat er nicht übermittelt.

Get Well Soon!

Nichtsdestotrotz kommt einem dabei ein gewisses Sprichwort in den Sinn, das man Kindern erzählt, um sie vor Verletzungen zu schützen. Und zwar: „Messer, Gabel, Schere, Licht sind für kleine Kinder nicht.“ Wie auch immer dem Sevendust-Gesicht dieses Missgeschick passiert ist, METAL HAMMER wünscht dem Dreadlock-Träger gute und schnelle Besserung.

blood & stone jetzt auf amazon ordern!

Immerhin steht für das Quintett aus Atlanta in Bälde ein Internet-Konzert an. So haben die Alternative-Metaller kürzlich angekündigt am 23. Oktober eine Show unter dem Banner „Sevendust: Live In Your Living Room“ zu spielen und live zu streamen. Dass das Stelldichein am 23. Oktober steigt, ist kein Zufall, denn an diesem Tag erscheint mit BLOOD & STONE das neue und nun mehr 13. Studioalbum der US-Formation. Wer sich in den Live-Stream reinklicken will, muss 17 Dollar dafür berappen und kann sich hier zuschalten.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Quiet Riot-Drummer Frankie Banali erleidet Schlaganfall

Als ob Frankie Banali von Quiet Riot mit seinem Bauchspeicheldrüsenkrebs nicht schon gestraft genug wäre? Nun hat der Schlagzeuger zu allem Überfluss noch einen Schlaganfall erlitten. Zum Glück passierte das Ganze, während sich der Musiker im Krankenhaus (wegen einer nicht näher bekannten Angelegenheit) aufhielt. Heftiger Befund Banali vermeldete die Neuigkeit selbst in den sozialen Medien: "Update. Ich habe die vergangenen drei Wochen im Krankenhaus verbracht. Jetzt bin ich wieder zuhause. Ich hatte zwei Bluttransfusionen. Außerdem hatte ich einen Schlaganfall, während ich dort war. Ich erhole mit daheim. Danke euch für eure Sorgen und Genesungswünsche." Frankie Banali bekam im Frühling 2019…
Weiterlesen
Zur Startseite