Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo
Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Blues Pills

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Slayer erhalten keine FSK-Freigabe für KILLOGY-Blu-ray

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Slayer-Fans da draußen freuen sich alle schon seit Wochen auf THE REPENTLESS KILLOGY, die am 8. November erscheint. Die Thrash-Veteranen veröffentlichen damit einerseits das Live-Album LIVE AT THE FORUM IN INGLEWOOD, CA auf diversen Formaten. Andererseits ist auch eine Blu-ray-Version mit einem Kurzfilm erhältlich, der  auf den drei Videos zu ‘You Against You’, ‘Repentless’ und ‘Pride In Prejiduce’ aus REPENTLESS basiert.

Letztere Blu-ray-Version von THE REPENTLESS KILLOGY hat nun keine Freigabe von der FSK (Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft GmbH) erhalten. Dies hat die Plattenfirma von Slayer, Nuclear Blast, in einer Mail an jene Fans kommuniziert, die die Blu-ray in ihrem Shop vorbestellt hatten. Die Bestellungen der Fans wurden dementsprechend storniert.  Offensichtlich ist der Kurzfilm den Medienhütern zu blutig beziehungsweise blütrünstig.

Umwege lohnen sich

Hierzulande ist der Streifen folglich nur einmalig im Kino zu sehen – und zwar am 6. November. Im Handel gibt es THE REPENTLESS KILLOGY also leider nur auf CD und Vinyl zu kaufen geben. Im Ausland wird die ganze Sache allerdings weniger eng gesehen. Hier können sich Slayer-Aficionados die Blu-ray problemlos gönnen. Insofern dürfte sich auch für die deutschen Fans ein kleiner Abstecher auf ausländische Internet-Shops lohnen.

THE REPENTLESS KILLOGY von slayer auf blu-ray jetzt bei amazon UK holen!

Screenshot/Amazon
Screenshot/Amazon UK
teilen
twittern
mailen
teilen
Darkane-Gitarrist covert Slayer mit Tochter

Slayer geht immer. Alte Metaller-Weisheit, die besonders auch in diesen Zeiten gilt. Denn immer wieder werden wir herausgefordert, uns zu überlegen, was wir mit uns selbst sowie den anderen Bewohnern im eigenen Haushalt anfangen wollen. Gerade für Eltern kann das mitunter anstrengend sein. Nicht so für Darkane-Gitarrist Christofer Malmström, der zusammen mit seiner Tochter ‘Angel Of Death’ gecovert hat (Video siehe unten). Nette Idee, spaßige Umsetzung Amanda heißt das Fräulein, ist zwölf Jahre alt - und macht eigentlich eine ziemlich gute Figur am Mikro sowie im Clip. Klar, den Gesangsstil von Tom Araya nachzuahmen kriegt das Mädchen nicht hin. Aber…
Weiterlesen
Zur Startseite