Slipknot: Konzert ohne Shawn „Clown“ Crahan

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Slipknot spielten kürzlich ein paar Shows in den USA. Beim jüngsten Stelldichein beim Sonic Temple-Festival vermissten die Fans allerdings ein zentrales Band-Mitglied: Perkussionist Shawn „Clown“ Crahan fehlte. Die anwesenden Zuschauer fragten sich zunächst, warum. Doch Frontmann Corey Taylor schickte sich schließlich an, noch während des Konzert den Umstand aufzuklären. So hinderte ein unvorhergesehenes Zahnproblem den Clown daran, auf der Bühne zu stehen.

Einen Zahn abgelegt

„Offensichtlich fehlt uns einer unserer Brüder“, erläuterte Slipknot-Sänger Taylor während einer Live-Ansage. „Clown ist gestern ein Zahn abgebrochen. Er musste ihn sich ziehen lassen. Dabei gibt es ein Problem. Also musste er aus medizinischen Gründen zu Hause bleiben. Aber er bestand darauf, dass wir hierher kommen und diese verdammte Show für jeden einzelnen von euch spielen. Er wird vermisst, er ist essenziell — und wenn ich bis drei gezählt habe, will ich, dass ihr alle ihm sagt, dass er geliebt ist. Ich will euch schreien hören- eins, zwei, drei!“

Ein schmerzender Zahn kann wahrlich die Hölle sein. Slipknot haben nicht verraten, welches Problem Crahan genau mit einem seiner Beißerchen hat. Aber natürlich kann das einen temporär auf die Matte schicken. Wenn der Clown auf die Bühne zurückkehrt, spielt die Gruppe ja vielleicht sogar schon ihren neuen Song. Nachdem zuletzt Spekulationen unter den Fans aufgekommen waren, hatte die Band in den Sozialen Medien bestätigt, dass ein neues Stück, an dem sie mit ihrem neuen Schlagzeuger Eloy Casagrande gearbeitet haben, tatsächlich ‘Long May You Die’ heißt.

🛒  SLIPKNOT-SHIRT BEI AMAZON HOLEN!


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Wer wären die Big Four des Nu Metal?

Von den Big Four des Thrash Metal wissen wir alle -- Metallica, Megadeth, Slayer und Anthrax spielten 2010 sogar ein paar gemeinsame Konzerte. Doch der Metal hat gewiss mehr Spielarten zu bieten. Das fanden auch die Kollegen von Metal Injection, die ihre Leser zu einer Abstimmung darüber aufriefen, welche Gruppen die Big Four des Nu Metal konstituieren würden. Und das ist das Ergebnis: Korn (13.660 Stimmen) Dass die Band um Frontmann Jonathan Davis zu den Big Four de Nu Metal gehören würde, versteht sich von selbst. Die fünf Musiker stellen schließlich so etwas wie die Gründerväter des Genres dar. Mit ihren sieben Saiten…
Weiterlesen
Zur Startseite