Slipknot: Tortilla Man verletzt sich am Knöchel

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wer als Musiker bei Slipknot auf der Bühne steht, darf nicht zimperlich sein. Hier und da nimmt man da schon ein Wehwehchen als Andenken mit. So ist es nun auch dem neuesten Mitglied der Alternative-Metaller ergangen. Multiinstrumentalist Michael Pfaff aka Tortilla Man hat sich beim Auftritt am Samstagabend in der griechischen Hauptstadt Athen (23.07.) am Knöchel verletzt (siehe Fotos unten).

Mangelnde Vorbereitung?

Von den Bildern her zu urteilen, hat sich Pfaff vermutlich heftig das Fußgelenk verknackst. In einer Instagram-Story schreibt der Tortilla Man: „Slipknot… Wenn du dich nicht hin und wieder verletzt, machst du es wahrscheinlich nicht richtig. Wir sehen uns am Dienstag, Verona.“ So richtig schlecht scheint es Michael folglich nicht zu gehen, sonst hätte er nicht angekündigt, heute Abend schon wieder in Italien auf der Bühne zu stehen. Zur zweiten Aufnahme, die die blauen Schwellungen am Knöchel zeigt, kommentierte der Rocker: „Ups. Ich hätte üben sollen. Mir geht es gut.“

Slipknot haben Michael Pfaff offiziell im März dieses Jahres als Neuzugang bestätigt. Davor gab es bezüglich seiner Person bereits zahlreiche Vermutungen und Hinweise im Internet. Bevor er bei Corey Taylor und Co. einstieg, spielte Pfaff zusammen mit Shawn „Clown“ Crahan in der Band Dirty Little Rabitts. Darüber hinaus musiziert er im Duo The Snacks. Der Tortilla Man rückte im März 2019 für Perkussionist Chris Fehn in die Band, nachdem dieser die Formation verklagt hatte. Fehn behauptete, die Gruppe hätte ihn während all der Jahre der Tourneen und der Albumverkäufe nicht ordentlich bezahlt.

🛒  THE END, SO FAR VON SLIPKNOT JETZT BEI AMAZON VORBESTELLEN!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Mike Pfaff (@tortilla_pfaff)


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Corey Taylor: Das nächste Solo-Album ist in Arbeit

Anfang 2023 sollen die Wege für den Slipknot- und Stone Sour-Frontmann Corey Taylor wieder ins Studio führen. Dort will der 48-Jährige die Arbeiten für sein zweites Solo-Studioalbum aufgreifen. Während seines Auftritts bei der SiriusXM-Show "Trunk Nation With Eddie Trunk" verriet der Musiker, dass „wir einfach ins Studio gehen und es sofort fertigstellen“ werden. „Wenn ich dann mit Slipknot auf Tour bin, werde ich eine richtig geile 'Rock Is Back'-Tour für die Solo-Sachen auf die Beine stellen.“ Im Rahmen dessen sollen nicht bloß die Werke Taylors präsentiert werden, sondern insbesondere zahlreichen jungen Newcomerinnen und Newcomern die Chance geboten werden, ihrer Musik…
Weiterlesen
Zur Startseite