Toggle menu

Metal Hammer

Search

S&M-Jubiläum: Metallica-Fans verärgert über Ticket-Bots

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nicht wenige Metallica-Anhänger frohlockten zuletzt, als die „Four Horsemen“ eine Jubiläumsshow in San Francisco ankündigten. Am 6. September treten James Hetfield, Lars Ulrich, Kirk Hammett und Rob Trujillo erneut mit dem San Francisco Symphonie-Orchester auf, um S&M² darzubieten. Damit feiert die Band den 20. Geburtstag ihrer ersten Orchester-Show S&M. Nun gibt es derbe Probleme beim Ticketvorverkauf.

Denn sogenannte Ticket-Bots haben sich offenbar den Großteil der im ersten Presale verfügbaren Tickets geschnappt. So waren zwar einige Mitglieder von Metallicas Legacy- und Fifth Member-Fanclubs in der Lage, Karten zu buchen, viele jedoch nicht. Im Netz machten diese ihrem Ärger Luft (siehe unten). So hat ein Fan ein Bildschirmfoto des Karten-Weiterverkäufers StubHub gepostet, der Tickets im unteren Rang für 1347 US-Dollar anbietet. Fraglos ein Mondpreis, auch für so ein besonderes Event.

Fehlende Vorsorge oder perfide Absicht?

Es stellt sich die Frage, wer hierfür an den Pranger zu stellen ist. Metallica selbst hat als Band keinen Einfluss auf die Abläufe beim Ticketvorverkauf. Der wird in den USA meist vom Branchenprimus Ticketmaster abgewickelt. Folglich müsste der Kartenvertrieb dafür Sorge tragen, dass die fiesen Ticket-Bots keinen Zugriff mehr auf die Verkaufs-Website bekommen.

Denkbar ist auch ein anderes Szenario. Hier und da wurde schon spekuliert, ob Konzertveranstalter, Kartenvertrieb und Wiederverkäufer unter eine Decke stecken, um die Gewinnspanne nach oben zu treiben. Sprich: Ein Teil der Tickets würde abgezwackt und in den Zweitmarkt verfrachtet, wo die Karten überteuert weiterverkauft werden können. Ob dies beim S&M²-Konzert von Metallica der Fall, bleibt jedoch – Stand heute – reine Spekulation.

s&m jetzt bei amazon holen!

Immerhin: Die Metallica-Fans dieser Welt werden Ende der Woche noch eine weitere Chance erhalten, Tickets für diese exklusive Show zu ergattern. Denn der freie Kartenvorverkauf startet diesen Freitag. METAL HAMMER wünscht hierbei viel Glück!

teilen
twittern
mailen
teilen
Kirk Hammett: Tool befassen sich mit Album-Artwork

Es geht weiter voran bei Tool und ihren Arbeiten am Nachfolger des 2006er-Werks 10.000 DAYS. Den jüngsten Zwischenstand vermeldete allerdings nicht die Band selbst, sondern Metallica-Gitarrist Kirk Hammett. Dem zufolge befassen sich Frontmann Maynard James Keenan, Gitarrist Adam Jones, Drummer Danny Carey und Bassist Justin Chancellor zurzeit mit Fragen zum Album-Artwork. Es stellt sich die Frage, woher Kirk Hammett diese Information hat. Von Adam Jones, wie er in einem Interview auf dem Neuseeländer Radiosender "The Rock" ausplauderte. Der Moderator fragte den Saitenhexer, ob er einen Rat an Tool hätte, damit das Quartett endlich die Arbeiten am neuen Album abschließen können.…
Weiterlesen
Zur Startseite