Toggle menu

Metal Hammer

Search

Spendenkonto und Hilfe für abgebrannte Hammer Studios (Gamma Ray, Dark Age)

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

[Update:] Nach dem Brand der Hamburger Hammer Studios (siehe unten) formieren sich mehrere Gruppen, die Gamma Ray, Dark Age und die weiteren betroffenen Bands unterstützen wollen.

Die Facebook-Seite Help4HammerStudios fungiert nun als zentrale Anlaufstelle für all diejenigen, die helfen wollen.

Inzwischen haben sich bereits über 4.500 Hamburger zusammen gefunden, die die Musiker unterstützen wollen, sei es mit Sach- und Geldspenden bis hin zu Proberaum-Möglichkeiten. Außerdem meldeten sich bereits mehr als 50 Bands, die spontan ihre Unterstützung in Form von Benefizkonzerten zusicherten.

Mit einer gesonderten Spendenaktion unter ihren Mitgliedern sowie beim diesjährigen Hamburger Musikpreis “Hans” am 27. November hilft auch die Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft ( IHM e.V. ) den betroffenen Künstlern & Musikfirmen.

Die Hamburgerische Kulturstiftung hat spontan ihre Hilfe angeboten und nun ein Spendenkonto für die geschädigten Hamburger Künstler und Produzenten eingerichtet:

Kontoinhaber: Hamburgische Kulturstiftung

Berenberg Bank

Kto Nr. 00527 57 – 010

BLZ 201 200 00

IBAN DE25201200000052757010

BIC BEGODEHH

Stichwort: Help 4 Hammer Studios

Am 18.11.2013 ist bei einem Großbrand in Hamburger Stadtteil Hamm eine Lagerhalle abgebrannt. Die Hammer Studios der Bands Gamma Ray, Dark Age, Black Hawk und Chainreaction waren ebenfalls im Gebäudekomplex und sind bei dem Brand zerstört worden.

Eike O. Freese von Dark Age via Facebook:

“Auf die schnelle: Maik und ich sind gerade rechtzeitig noch aus der brennenden Halle rausgekommen, und unverletzt.
Infos folgen.

Wie es aussieht ist das Studio verloren. Festplatten habe ich noch geistesgegenwärtig rausreißen und mitnehmen können… Studio ist versichert, immerhin. Ich steh unter Schock, das war es erst einmal von mir.

[…]

Die wichtigste Lektion, die ich gestern gelernt habe, ist, dass man alles innerhalb von Sekunden verlieren kann. Kenne und liebe deine Familie, deine Freunde. Sei dankbar. Ich habe Glück, noch am Leben zu sein. R.I.P. Hammer Studios 11/2013.”

Zu den Brandursachen ist bisher noch nichts bekannt, eine Person erlitt eine Rauchvergiftung. Wer die Bands in irgendeiner Form unterstützen möchte, findet hier eine entsprechende Facebook-Gruppe.

Dark Age – Afterlife:

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen