Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Straßenbahn wird nach Ozzy Osbourne benannt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wie die britische Seite birminghammail.co.uk berichtet, will die Heimatstadt – naja fast, genau genommen wurde Ozzy im Vorort Aston geboren – des Black Sabbath-Sängers ihren „eingeborenen Sohn“ eine besondere Ehre zu Teil werden lassen und eine neue Straßenbahn nach Ozzy Osbourne benennen.

Ozzy selbst wird zur Einweihung der neuen Tram in Birmingham zugegen sein und ließ jetzt schon verlauten: „Es ist eine große Ehre, dass die neue Straßenbahn nach mir benannt wird, ich bin stolz ein Brummie zu sein (Kosename für Menschen aus Birmingham Anm.d.A.) und das bedeutet mir wirklich viel.

Das sind endlich mal wieder positive Nachrichten für Ozzy. Zur Zeit fiel der ja eher durch negative Schlagzeilen auf, da sein Privatleben voller Probleme zu seien scheint. So war seine Tochter Kelly Osbourne jetzt so wütend über ihren Fremdgehenden Vater, dass sie die Telefonnummer der Geliebten ihres Vaters getwittert hat.

Sharon Osbourne bestätigt Trennung von Ozzy

teilen
twittern
mailen
teilen
Ozzy Osbourne: Der Teufel hat mich vor COVID-19 bewahrt

Der beste Schutz gegen das Coronavirus ist eine Impfung. Das weiß auch Ozzy Osbourne, doch der ehemalige Black Sabbath-Frontmann hätte womöglich gar keine zwei Dosen Pfizer-Biontech oder Moderna gebraucht. Denn als Metaller hat er natürlich bereits vor Urzeiten seine Seele an den Antichristen verkauft. Und eine Gegenleistung des Leibhaftigen dafür -- neben anhaltendem Ruhm und Erfolg -- ist der Schutz vor gesundheitlichen Gebrechen und Krankheiten wie COVID-19. Satan sei Dank So darf man zumindest eine augenzwinkernde Bemerkung des 72-Jährigen interpretieren, die er im Interview mit dem britischen Metal Hammer gemacht hat. Demnach habe Ozzy Osbourne zugesehen, wie sich nacheinander Familienmitglieder…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €