Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Studie: Metal-Fans offen für neue Erfahrungen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Eine kürzlich veröffentlichte Studie kam zu dem Schluss, dass Heavy Metal-Fans tendenziell offener gegenüber neuen Erfahrungen sind, öfter negative Einstellungen gegenüber Autoritäten, weniger Selbstwertgefühl, ein größeres Bedürfnis nach Einzigartigkeit und eine geringere Religiosität als Menschen mit anderen musikalischen Vorlieben haben.

219 Frauen und 195 Männer im Alter von 18 bis 57 Jahren nahmen an der Studie teil, die Verbindungen zwischen individuellen Unterschieden und Vorlieben nach einem bestimmten musikalischen Geschmack untersuchte, mit Augenmerk auf heutigen Heavy Metal. 

Ein Forscher-Team, angeführt vom Psychologen Dr. Viren Swami von der Universtität von Westminster in London, präsentierte den 414 Teilnehmern Clips mit 10 Metal-Songs und fragte bei jedem davon, wie sie den jeweiligen Song auf einer Skala von „Gefällt mir sehr“ bis „Gefällt mir überhaupt nicht“ bewerten. Außerdem mussten die Teilnehmer Fragebögen zu Persönlichkeitseigenschaften, ihrer Einstellung zu Autoritäten, Selbstwertgefühl, das Bedürfnis nach Einzigartigkeit und Religiosität ausfüllen.

Die Forscher schreiben:

„Unsere Ergebnisse bestätigen frühere Berichte, dass Offenheit mit einer Präferenz für Rock und Heavy Metal verknüpft ist, auch in Bezug auf die Non-Mainstream-Subgenres. Zur Erklärung: Es wurde angenommen, dass Menschen mit einem hohen Wert an Offenheit eine Vorliebe für Intensität, Vielseitigkeit, Komplexität und Unkonventionelles in der Musik aufzeigen.

Außerdem wurde angenommen, dass Menschen, die aufgeschlossen sind und nach neuen Erfahrungen suchen, das Interesse am Mainstream oder konventionellen Musikformen verlieren, wenn sie älter werden. Daher suchen sie wohl musikalische Genres, die unkonventionell sind – verglichen mit den Mainstream-Kulturen – so wie Heavy Metal.

Unsere Ergebnisse haben auch aufgezeigt, dass Menschen mit negativen Einstellungen gegenüber institutionellen Autoritäten mit höherer Wahrscheinlichkeit eine Vorliebe für Metal aufweisen. Allgemein betrachtet passt das zu der Beschreibung von Metal-Fans, dass diese einer Subkultur der Entfremdung angehören, was sich in einer Gegenüberstellung von Autoritäten und der „normalen“ Gesellschaft äußert.

Teilnehmer, die eine größere Vorliebe für die Metal-Tracks in der vorliegenden Studie aufwiesen, wiesen auch eine höhere Wahrscheinlichkeit auf, an niedrigem Selbstwertgefühl zu leiden und ein höheres Verlangen nach Individualität zu verspüren. Zum einen ist es möglich, dass sich Menschen mit einem relativ geringen Selbstwertgefühl dem Metal zuwenden, weil der Stil der Musik eine Art Säuberung negativer Gefühle ermöglicht. Die „seelische Entspannung“, die Metal ermöglicht, könnte dabei helfen, den Selbstwert zu erhöhen und positive Selbstbewertung unter denjenigen fördern, die unter anderen Umständen unter geringem Selbstwertgefühl leiden.“

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Heavy Metal trifft auf Klassik: Diese Bands kooperierten mit Orchestern

Am 28.08.2020 veröffentlichten Metallica S&M2, die epische Fortsetzung ihres Sinfoniealbums S&M aus dem Jahr 1999. Das Orchester bleibt dasselbe, die Tracklist ist eine grundlegend andere, so auch die Dirigenten. Gleich zwei, nämlich Michael Tilson Thomas und Edwin Outwater, traten in die Fußstapfen von Michael Kamen, der 2003 plötzlich verstarb. Michael Kamen – zu Lebzeiten Komponist, Orchestrator, Arrangeur und vor allem durch seine Filmmusik bekannt – hatte großes Interesse an der Schnittstelle zwischen Klassik und Popularmusik. Dieses äußerte sich unter anderem in seiner Partizipation an zahlreichen entsprechenden Projekten. Beispielsweise schloss er sich mit Queensrÿche, David Bowie und Rush zusammen. Auch an…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €