Swallow The Sun: Konzert wegen „Teufelsanbetung“ abgesagt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Dubai ist kein guter Ort für Metal: Wieder wurde ein Konzert wegen der angeblichen Unvereinbarkeit mit dem Islam abgesagt. Diesmal traf es die Band Swallow The Sun. Wie die Finnen auf Facebook bekannt gaben, wurde ihnen „Teufelsanbetung“ vorgeworfen.

Laut dem Management der Doom-Metaller, hätte der Veranstalter einer Konkurrenz-Veranstaltung bei den Behörden Dubais Beschwerde eingelegt, weil das Swallow The Sun-Konzert mit den islamischen Gesetzen der Vereinigten Arabischen Emirate in Konflikt stünde.

Die Finnen sind nicht die erste Metal-Band, deren Konzert kurzfristig abgesagt wurde. Zuletzt traf es Aborted. In diesem Fall wandte sich ein besorgter Vater an die Behörden der Stadt und verhinderte den Auftritt der belgischen Death Metal-Band.

Die Veranstaltung in deren Rahmen der Swallow The Sun-Auftritt stattfinden sollte, wird dennoch durchgeführt. Band und Management setzen sich jetzt dafür ein, dass lokale Metal-Acts auftreten können und werden trotz Auftrittsverbots bei dem Konzert zugegen sein.

teilen
twittern
mailen
teilen
Corona: Metallica sagen Auftritt beim Frauenfeld Rocks ab

Metallica hätten eigentlich am heutigen Mittwoch, den 29.6. als Headliner beim "Frauenfeld Rocks" aufspielen sollen. Doch daraus wird leider nichts. Denn ein Mitglied aus dem Team von Metallica wurde positiv auf Corona getestet. Daher mussten James Hetfield und Co. das Gastspiel in der Schweiz absagen. Und zwar wie es aussieht, ersatzlos. Denn auf einen Nachholtermin konnten sich alle Beteiligten vorerst nicht einigen. Leider positiv "Schweren Herzens müssen wir verkünden, dass wir heute nicht beim Frauenfeld Rocks in der Schweiz auftauchen werden", beginnen Metallica ihr Statement. "Denn leider wurde ein Mitglied der Metallica-Familie positiv auf COVID-19 getestet. Es tut uns mehr als…
Weiterlesen
Zur Startseite