Toggle menu

Metal Hammer

Search

So entstand Iron Maidens SEVENTH SON OF A SEVENTH SON

von
teilen
twittern
mailen
teilen

>>> Die vollständige Iron Maiden-History 1985-1990 findet ihr in unserem aktuellen METAL HAMMER LEGENDEN Sonderheft

(…) Steve Harris war sich durchaus bewusst, wie tief der Stachel im Fleisch seines Sängers saß. Für die kommende Produktion sollte das Songwriting nicht zuletzt des lieben Band-Friedens Willen wieder auf mehrere Schultern verteilt werden. Im Gegensatz zu dem nur losen Konzept von SOMEWHERE IN TIME besaß der Bandchef diesmal eine genauere Vorstellung davon, was er den Fans präsentieren wollte.

„Es ging um unser siebtes Studioalbum, und ich hatte anfangs weder einen Titel noch irgendwelche Ideen dafür“, gesteht der 57-Jährige rückblickend. „Dann las ich die Geschichte über den siebten Sohn eines siebten Sohnes (vom amerikanischen Fantasy-Autor Orson Scott Card, der den Aberglauben thematisierte, dass die siebte Tochter einer siebten Tochter oder der siebte Sohn eines siebten Sohnes übernatürliche Heilkräfte besitze und außerdem in der Lage sei, in die Zukunft zu sehen – Anm.d.A.).

Eine mythische Gestalt, die all diese paranormalen Fähigkeiten vereint: das Zweite Gesicht et cetera. Zuerst fand ich nur, dass es einen guten Titel für das siebte Album abgäbe. Doch dann rief ich Bruce an und begann mit ihm darüber zu sprechen. So wuchs die Idee heran.“

Mystizismus, Reinkarnation, Leben nach dem Tod, das Werk von Aleister Crowley, übernatürliche Phänomene und Weissagungen: Iron Maiden betraten inhaltlich erneut Sphären, die traditionell eine gewisse Affinität zur „Teufelsmusik“ Heavy Metal besitzen. Wobei sich die Anhängerschaft bis heute nie darauf einigen konnte, ob SEVENTH SON OF A SEVENTH SON ein reines Konzeptalbum darstellt oder die Geschichte lediglich in den letzten vier Songs (beginnend mit dem Titelstück) einsetzt. (…)

Das METAL HAMMER LEGENDEN-Sonderheft zu Iron Maiden erscheint am Donnerstag, 23.05.2013.

Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 6,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer Iron Maiden“ und eurer Adresse an einzelheft@metal-hammer.de schicken.
Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Weitere Highlights

teilen
twittern
mailen
teilen
Iron Maiden POWERSLAVE: Das Cover unter der Lupe

Ein Kultalbum wird 35 Jahre alt: Alles über POWERSLAVE und die Hintergründe findet ihr in der aktuellen METAL HAMMER-Februarausgabe. Findet hier eine Liste mit einigen Feinheiten, die erst beim zweiten Blick auf das ikonische Artwork auffallen. Platte aus dem Schrank gekramt, aufgelegt und Lupe raus! Derek Riggs’ Logo taucht auf den meisten Iron Maiden-Artworks auf. Auf dem POWERSLAVE-Artwork hat der Künstler sein Emblem direkt über dem Eingang der mächtigen Pyramide (zwischen den Beinen des größten Pharaos) platziert. Die zentrale Steintreppe führt direkt darauf zu. Auf der linken unteren Seite liegen zwei dunkel eingefärbte Sphinx-Statuen. Über dem Kopf der linken Statue steht…
Weiterlesen
Zur Startseite