System Of A Down: 15 neue Songs geschrieben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Bereits Ende 2016 machte Dolmayan den Fans Hoffnung: Nach 12 Jahren könnten System Of A Down 2017 ein neues Album veröffentlichen. Seither gab es wenig neue Hinweise. Bis jetzt: Denn der Schlagzeugen verrät, dass bereits 15 neue Songs geschrieben seien.

Für ihn fühlte es sich an, als gäbe es zwei Versionen von System Of A Down: Einerseits sei die Band so tight und gut wie nie, andererseits käme man nicht aus dem Quark.

Produktivität und Stillstand

Wir waren ein Jahr lang im Studio und haben ungefähr 15 Songs geschrieben“, so John Dolmayan. „Ich finde die sind so gut oder sogar noch besser, als alles was wir in der Vergangenheit geschrieben haben.“

Warum es trotzdem noch kein neues Album gibt, kann der Schlagzeuger auch nicht erklären: „Es fühlt sich so an, als gäbe es zwei Versionen von System Of A Down.“

Wenn die Musiker Zeit zusammen verbringen und Musik spielen, fühlte es sich so an, wie zu der Zeit als System Of A Down noch eine hart arbeitende Band war: „Wenn ich das Sagen hätte, so hätten wir in den letzten 12 Jahren fünf Alben rausgebracht. Es fühlt sich wirklich so an, als würden wir uns selbst schaden, denn du hast eben nur eine bestimmte Zeit auf dieser Welt, weißt du?“

System Of A Down live 2017

Immerhin live wird man System Of A Down 2017 bewundern dürfen. Die Band wird mehrere Konzerte in Europa spielen. Auch die Deutschland-Dates stehen fest.

System Of A Down: Neues Album kommt (sehr wahrscheinlich)

teilen
twittern
mailen
teilen
John Dolmayan schämt sich nicht, Trump gewählt zu haben

System Of A Down-Schlagzeuger John Dolmayan ist in letzter Zeit vor allem als Unterstützer von Donald Trump (unangenehm) aufgefallen. Im Video-Podcast "The Right View", den die Schwiegertochter des ehemaligen US-Präsidenten betreibt, hat sich der Musiker nun zu Wort gemeldet. Dabei verteidigt sich der 48-Jährige nun dafür, seine konservativen Ansichten geäußert zu haben. Unter anderem gibt Dolmayan zu Protokoll, dass er sich nicht dafür schämt, den Geschäftsmann zwei Mal gewählt zu haben. Ins Abseits gestellt? "Ich habe mir selbst keinen Gefallen getan", zieht der System Of A Down-Trommler Bilanz. "Ich musste einiges an Kritik einstecken, habe viele Follower und finanzielle Gelegenheiten verloren.…
Weiterlesen
Zur Startseite