The Black Dahlia Murder: Trevor Strnad ist tot

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Was für ein harter Schlag: Trevor Strnad lebt nicht mehr. Der Frontmann von The Black Dahlia Murder wurde lediglich 41 Jahre alt. Die Melodic Death-Metaller aus Detroit, Michigan überbrachten die traurige Kunde mittels den Sozialen Medien (siehe unten). Über die Todesursache von Trevor Strnad machte die Band keine direkten Angaben, allerdings eine vielsagende Andeutung. Zusammen mit der Todesnachricht postete die Gruppe nämlich die nationale Hotline der USA für Menschen mit Selbstmordgedanken.

„Mit großer Traurigkeit verkünden wir den Tod von Trevor Scott Strnad“, schreiben The Black Dahlia Murder. „Geliebter Sohn, Bruder und Hirte der guten Zeiten — er wurde von allen geliebt, die ihm begegnet sind. Trevor Strnad war ein wandelndes Lexikon über alle musikalischen Dinge. Er war ein Umarmer, ein Autor und wahrlich einer der großartigsten Entertainer der Welt. Seine Texte lieferten der Welt Geschichten und Zaubersprüche und Schrecken und Launen. Sein Leben war es, eure Show zu sein.“ Alle METAL HAMMER-Mitarbeiter möchten an dieser Stelle der Band und der Familie von Trevor Strnad ihr Beileid und ihr Mitgefühl ausdrücken.

Viel zu früh

Du suchst selbst Hilfe oder kennst jemanden, der suizidgefährdet ist? Telefonseelsorgestellen sind jederzeit unter 0800‐1110111 oder 0800‐1110222 kostenlos erreichbar. Bundesweite Beratungseinrichtungen speziell für Kinder und Jugendliche sind jederzeit unter 0800-­1110333 kostenlos erreichbar. Online‐Hilfsangebote sind jederzeit im Internet erreichbar unter www.telefonseelsorge.de oder www.suizidpraevention-deutschland.de.

🛒  VERMINOUS VPN THE BLACK DAHLIA MURDER JETZT BEI AMAZON ORDERN!

teilen
twittern
mailen
teilen
Metal- und Rock-Musiker reagieren auf den Tod von Trevor Strnad

Die schockierende und unerwartete Nachricht über den frühen Tod von The Black Dahlia Murder-Frontmann Trevor Strnad sprengt aktuell das Internet und lässt eine überwältigende Welle von Mitgefühl und Trauer fluten. Zahlreiche Fans, Freunde, Familienangehörige und Kolleginnen und Kollegen aus der Musikbranche bekunden via Social Media ihr Entsetzen hinsichtlich des tragischen Ereignisses. Mitglieder von Testament, Suicide Silence, Exodus, Hatebreed, Amon Amarth und Queensrÿche gehören unter anderem zu den Musikern, die ihre Trauer öffentlich machen. RIP Trevor Strnad, you’ll be missed dearly, my deepest condolences to TDBM, his family, friends & fans. Thanks for all the laughs, the stories, the music, &…
Weiterlesen
Zur Startseite