The Elder Scrolls Online: Neuer Trailer zeigt kommende Inhalte

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Auch Jahre nach dem Release von ‘The Elder Scrolls Online’ wird Entwickler Bethesda Softworks nicht müde, das MMORPG mit neuen Inhalten zu füllen. Ein jüngst veröffentlichter Trailer präsentiert weiteren Content-Nachschub.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Mit dem nun veröffentlichten Cinematic-Trailer gibt Bethesda eindrucksvoll einen marginalen Einblick in die geplanten Inhalte. Wirklich viel zu sehen gibt es aber nicht. Das Bildmaterial zeigt eine Schiffsflotte, die auf einen Hafen zusteuert und Schiffe, die von einem Sturm erfasst werden; dazwischen Szenen mit Soldaten – alles untermalt von epischer Musik. Kurzum: Bilder, die spannungsgeladene Abenteuer versprechen, sich bezüglich konkreter Inhalte aber großteils bedeckt halten. Doch immerhin zeigen der Trailers eines: Für die Inszenierung des neuen Contents scheint sich Bethesda mächtig ins Zeug gelegt zu haben. Grund genug für alle Serienanhänger das Spiel erneut in den Disc-Slot der hauseigenen Konsole zu werfen.

🛒  The Elder Scrolls Online auf Amazon.de bestellen!

Während Fans bereits heftig über Einzelheiten des kommenden DLC spekulieren, schweigt der Entwickler. Zumindest vorerst. Um absolute Gewissheit bezüglich der kommenden Inhalte zu erlangen, müssen sich Fans noch bis zum 27. Januar gedulden um 21 Uhr gedulden. Für diesen Tag ist nämlich der „ESO 2022 Global Reveal-Stream“ angekündigt. Zuschauern des Live-Events winken übrigens mit der „Barnacle-Back Coral Crab“-Pet und einer „Ourobos Crown Crate“ zwei exklusive Goodies. ‘The Elder Scrolls Online’ ist für PC, PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One und Xbox Series X verfügbar.

teilen
twittern
mailen
teilen
‘Silent Hill 2’-Remake sorgt für Fan-Sorgen

Die Enthüllung des neuen Veröffentlichungstermins und des Gameplaytrailers des ‘Silent Hill 2’-Remakes stößt bei vielen Fans auf Unmut. Insbesondere die Charaktermodelle von Angela und Maria sind Grund zur Kritik. Das Bloober Team hat die schwierige Aufgabe, einen Klassiker des Horror-Genres neu zu gestalten. Und es scheint, als hätten sie dabei die Erwartungen vieler bisher nicht erfüllt. Mit den neuesten Infos aus der PlayStation State of Play und dem Material aus einer Gameplay-Demo wurde die Diskussionen weiter angeheizt. Ein Blick auf die YouTube-Kommentare zum Trailer zeigt, dass Angelas neues Charaktermodell stark kritisiert wird. Viele schwärmen vom originalen Design auf der PS2…
Weiterlesen
Zur Startseite