The Sword geben Auflösung bekannt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die US-amerikanische Heavy Rock-Fromation The Sword hat sich aufgelöst. Frontmann der Band, John D. Cronise, lieferte am 20. Oktober 2022 eine ausführliche Erklärung für die doch recht überraschende und radikale Entscheidung, keine weiteren Vorhaben mehr mit der Gruppe umzusetzen. Während der vergangenen zwanzig Jahre haben The Sword acht Alben veröffentlicht und an zahlreichen Projekten namhafter Heavy Metal-Größen mitgewirkt.

Zeit für ein nächstes Kapitel

In dem Social Media-Beitrag heißt es: „Hallo Freunde, ich sehe es als meine Pflicht an, euch mitzuteilen, dass ich nach sorgfältigem Nachdenken zu dem schwierigen Entschluss gekommen bin, die lange und geschichtsträchtige Karriere von The Sword zu beenden.

Als ich die Band 2004 gründete, hatte ich mir den Erfolg, den wir heute haben, so sehr erhofft. Und ich schätze mich sehr glücklich, dass ich fast zwei Jahrzehnte lang damit meinen Lebensunterhalt verdienen konnte. Jetzt ist alles, was ich mit The Sword jemals sagen und tun wollte, gesagt und getan worden. Von daher ist es an der Zeit, mich anderen Unternehmungen zuzuwenden.

Danke an alle, die jemals zu einer Show gekommen sind, unsere Alben und Merch gekauft haben und uns über die Jahre hinweg unterstützt haben. Danke an alle, die für uns getextet, die Tour gemanagt, den Sound gemacht oder Merch verkauft haben. Ich danke allen Bands, die mit uns auf Tour waren und allen Bands, die uns mitgenommen haben. Ich bedanke mich bei Veranstaltenden, die uns gebucht haben und uns haben spielen lassen. Danke an Produzierende und Ton-Fachleute, die mit an unseren Alben gearbeitet haben, und an die Labels, die sie veröffentlicht haben. Danke an Josh, unseren Booking-Agenten, und Mark, unseren Business-Manager, die wir gerne zu unseren Freunden zählen.

Und vor allem danke ich meinen Band-Kollegen Kyle, Bryan, Jimmy und Trivett dafür, dass sie an mich geglaubt und mir erlaubt haben, meine Vision zu verwirklichen. Ihr Jungs seid wahre Legenden. Es war eine verdammt tolle Reise. Jetzt ist es Zeit für das nächste Kapitel…“

Wir wünschen Cronise und den restlichen Sword-Mitgliedern viel Erfolg für zukünftige Vorhaben.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von The Sword (@theswordofficial)

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Slayer: Paul Bostaph bietet Schlagzeugunterricht an

Schlagzeugtraining von Slayer-Drummer Paul Bostaph höchstpersönlich? Für den einen und die andere ging mit der Ankündigung seiner Unterrichtseinheiten für Interessierte aller Niveaus ein utopischer Traum in Erfüllung, wie die Rückmeldungen in der Kommentarspalte beweisen. Am späten Mittwochabend (28. Dezember 2022) teilte der 58-jährige Musiker auf Instagram ein kurzes Video, in dem er sein Angebot bekanntgab. Einzigartige Chance In einer begleitenden Nachricht schrieb er: „Erlernt die Fähigkeiten, die ihr für euer Schlagzeugspiel benötigt! Dies ist ein spezielles Angebot für Schlagzeuger, die das Jahr 2023 mit einer Online-Stunde bei mir beginnen wollen, um ihren Doublebass, ihre Technik und/oder jeden anderen Aspekt ihres…
Weiterlesen
Zur Startseite