Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Tim Lambesis (As I Lay Dying) aus dem Gefängnis entlassen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der ehemalige As I Lay Dying-Sänger Tim Lambesis ist nicht mehr im Gefängnis. Das berichten übereinstimmend mehrere US-Medien in Bezug auf einen Bericht von Alternative Press, die sich direkt an die Zuständige US-Behörde gewandt hatten. Lambesis wurde demzufolge bereits am 17. Dezember 2016 aus dem Gefängnis in Kalifornien entlassen und ist derzeit auf Bewährung. Tim Lambesis wurde 2014 zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt, nachdem er versucht hatte einen Auftragskiller zu engagieren um seine eigene Frau ermorden zu lassen. Von der Haftstrafe hat er somit nur rund drei Jahre abgesessen.

„Er hat seine Band zerstört!”

Der Hintergrund dieser Anfrage ist ein Interview mit Dokken-Gitarrist George Lynch, der gegenüber Eddie Trunk sagte: „Er [Lambesis] kam vor kurzem aus dem Knast. Er hat seine Band zerstört. Sie sind wirklich komplett pleite; sie alle kämpfen. Sie sind eine großartige Band. Ich kenne sie ziemlich gut, denn der Gitarrist [Nick Hipa, Anm. d. Red.] war mit meiner Tochter verlobt. Und der Drummer hat in einem anderen Projekt namens Souls Of We gespielt, was ich vor einiger Zeit hatte. Also, er ist draußen, er hat einen mega-Plattenvertrag, er hat einen Buchvertrag, alles steht für ihn bereit. Ich meine, er wird nur so durch sein Leben gleiten. Alle anderen leiten. Seine Frau lebt in Angst, seine Kinder leben in Angst. Seine Band ist völlig pleite!” 

Weiterhin führt Lynch aus, dass Lambesis „unheimllich intelligent” sei und er jeden theologischen Streit mit dem Frontmann verloren habe. Dann seien die Drogen ins Spiel gekommen. „Er hatte eine wunderschöne Frau; sie hatten drei Kinder aus Kambodscha [tatsächlich stammen die Kinder aus Äthiopien, Anm. d. Red.] adoptiert. Und dann hat er Kokain, Stripper, Heroin und Steroide entdeckt. Er ist komplett vom Weg abgekommen, hat seine Familie verlassen und seine Frau hat gedroht, sich von ihm scheiden zu lassen. Dann hat er diesen Ex-Cop angeheuert, um sie umzubringen.”  


teilen
twittern
mailen
teilen
Metalcore: Das hat es mit dem Genre auf sich – Geschichte und wichtige Vertreter

Metalcore ist wie der Name schon andeutet eine Verbindung von Hardcore und Metal – vornehmlich jenem der eher extremeren Gangart. Auch wenn der Begriff des Metalcore erst in den 2000er-Jahren im Mainstream so richtig bekannt wurde: Geprägt wurde das Genre (besser gesagt: die Fusion aus mehreren Genres) bereits in den 1980er-Jahren, als die ersten Bands aus dem Hardcore-Umfeld damit begannen, musikalisch keinen Hehl aus ihrer Liebe zu Metal zu machen. Nachhören kann man das bei New Yorker Hardcore-Bands wie Cro Mags oder Agnostic Front, aber auch bei britischen Hardcore-Punks wie The Exploited oder Discharge. Auch Suicidal Tendencies können als Wegbereiter…
Weiterlesen
Zur Startseite