Überhängtes Eddie-Plakat sorgt für Kopfschütteln in den USA

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Nation, die TV-Reporter wegen des Zeigens von Eutern feuert, macht sich jetzt über eine Aktion besorgter Eltern in Deutschland lustig. Im Berliner Stadtteil Kreuzberg wurde ein Werbeplakat für das neue Iron Maiden-Album THE BOOK OF SOULS überhängt. Es befinde sich in nächster Nähe zu Kindergärten und Gefährde damit die Seelen der Kinder, so die Argumentation.

Das sorgt jetzt sogar in den sonst so empfindlichen USA für Spott. So schreibt metalsucks.net unter anderem:

Man sollte doch meinen, wenn man daran denkt was Deutschland so alles in seiner Geschichte durchmachen musste – die Deutsche Revolution 1848/1849, die Niederlage in zwei Weltkriegen, die Musik von Axel Rudi Pell, etc. – dass ihre Kinder ein dickes Fell haben. Man sollte außerdem meinen, dass das Land seine Lektion gelernt hat, was das Verbieten von Kunst angeht.“

Auch die Seiten metalinjection.net und blabbermouth.net äußern sich zu der vermeintlich übertriebenen Aktion.

Hier noch einmal der Stein des Anstoßes:

teilen
twittern
mailen
teilen
Paul Di’Anno rekapituliert sein Treffen mit Steve Harris von Iron Maiden

Der ehemalige Iron Maiden-Frontmann Paul Di’Anno ist seit einigen Monaten in einem Zagreber Krankenhaus stationiert, wo er auf seine langerwartete Beinoperation hinarbeitet und diverse Lymphdrainage-Behandlungen und Physiotherapien erhalten hat. Di’Anno, der aufgrund dessen aktuell im Rollstuhl sitzt, scheint inzwischen allerdings fit genug zu sein, um die eine oder andere Freizeitaktivität unternehmen und dem eintönigen Krankenhausalltag entfliehen zu können. Süße Nostalgie Am 22. Mai sollte es so weit sein, den ehemaligen Kollegen bei einer Show einen Besuch abzustatten. Iron Maiden eröffneten an besagtem Tage die „Legacy Of The Beast“-Etappe für das Jahr 2022 in der kroatischen Hauptstadt Zagreb. Bevor die Show…
Weiterlesen
Zur Startseite