Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo
Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Blues Pills

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Underoath: Tickets für Wiesbaden zu gewinnen!

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nach ihrer Reunion 2015 kehrten die Metalcore-Herren Underoath im April diesen Jahres auch mit neuer Musik zurück. Die neue Platte bekam den Namen ERASE ME und hebt sich klanglich  sehr von ihren Voralben ab. Der Vorgänger Ø (DISAMBIGUATION) liegt jedoch auch schon ganze acht Jahre zurück.

Zu der Änderung im Sound gab Schlagzeuger und Sänger Aaron Gillespie im Interview für unsere Story in der METAL HAMMER-Maiausgabe folgendes zu Wort:

„Es ist wichtig, das zu machen, was man möchte. Ich denke, Leute setzen es weniger gleich mit der Erzeugung etwas Neuem als damit, einfach man selbst zu sein. Wir waren immer Menschen, die sich entwickelt und verändert haben. Und ich glaube, das ist sehr wichtig, vor allem in der Musik. Wenn man dasselbe zweimal macht, wird es einfach verdammt langweilig.

Musik ohne religiösen Einzug

Nachdem die Band jahrelang als christliche Metalcore-Band angesehen wurde, entschieden sich die Musiker im Lauf der Zeit dazu, Religion und Musik zu trennen. Vielen Langzeit-Fans schlug dies stark aufs Gemüt, und als in ihrer ersten Single ‘On My Teeth’ das Wort „fuck“ fiel, braute sich ein kleiner Shitstorm in der Fan-Gemeinde zusammen.

Frontmann Spencer Chamberlain kommentierte dies wie folgt:

„Ich denke, wenn man niemanden mit seiner Musik verärgert, macht man etwas falsch. Wenn Musik auf der sicheren Seite bleibt und jeder sie mag, ist sie eben nur okay. Die meisten großartigen Bands haben Leute, die sie lieben oder abgrundtief hassen.

Musik, die jeder mag, ist nichts Besonderes. Wir wollten niemanden absichtlich verärgern, aber wir wussten, wenn wir so sind, wie wir sind, wird das einige Leute nerven. Jedes unser Alben hat bisher Leute genervt. Das macht mir keine Sorgen.“

Mit ihrem neuen Album im Gepäck statten Underoath nicht nur dem Hurricane Festival in diesem Jahr einen Besuch ab, sondern spielen auch ein einzelnes Club-Konzert in Wiesbaden. Dafür verlosen wir 2×2 Tickets.

METAL HAMMER verlost 2×2 Tickets für das Underoath-Konzert im Schlachthof Wiesbaden am 18.6.2018!

Wenn ihr gewinnen wollt, müsst ihr nur das untenstehende Formular ausfüllen und in das Lösungsfeld „Eraseme“ schreiben – und mit etwas Glück seid ihr dabei!


teilen
twittern
mailen
teilen
Christliche Metal-Bands: im Auftrag des Herrn

Eigentlich könnte man ja meinen, die Metal-Welt sei nicht gerade für ihre Gottesfürchtigkeit bekannt. Nicht umsonst ist der Beelzebub höchstpersönlich seit jeher präsenter Bestandteil der Metal-Lyrik. Auch wenn der Gehörnte auch oft nur symbolisch oder aus Storytelling-Zwecken genutzt wird, eine dezidierte Antipathie gegenüber dem dunklen Lord ist nicht immer herauszulesen. Dabei gibt es schon lange Metal-Bands, die sich dem Kampf gegen das „Böse“ und der Seite des Allmächtigen verschrieben haben. Christliche Musiker im Metal Dass sich in den 1980er-Jahren mit dem White Metal ein eigenes Genre etabliert hatte, das sich lyrisch dem Thema „Kampf gegen den Teufel“ verschrieben hatte, haben…
Weiterlesen
Zur Startseite