Toggle menu

Metal Hammer

Search
Kiss - Exklusive Vinyl-Single in 07/19

US-Klamottenfirma klaut bei Judas Priest

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Jeder kennt das: Seit wenigen Jahren rennen Jugendliche mit Ramones, oder Guns N‘ Roses-Shirts durch die deutschen Citys – ohne jedoch Fan der Musik zu sein. Es ist eben schick. Schuld daran ist u.a. die Modekette H&M, welche die Shirts seit Jahren vertreibt.

Richtig dreist dagegen verhält sich die US-Amerikanische Kette Gap. In der Vergangenheit haben sich bereits Musikliebhaber aufgeregt, dass das Label für seine Shirts unerlaubt Cover-Artworks diverser Alben als Vorlage für ihre Designs benutzt.

Jetzt haben sie den Vogel aber sprichwörtlich abgeschossen. Auf einem Kindershirt prangert ein Metall-Vogel, der stark an  s Klassikeralbum SCREAMING FOR VENGEANCE erinnert.

Aufgefallen ist dies zufällig Mastodons Gitarrist Bill Kelliher, der sich auch sofort über Tumblr über das Modelabel aufregte und den Diebstahl als armselig beschrieb: „Leave it to the Gap to steal ideas for kid t-shirts. Seriously poor taste.

Am 31.08.2012 erscheint SCREAMING FOR VENGEANCE von Judas Priest als ReRelease pünktlich zum 30. Geburtstag. Als Geschenke gibt es neben dem Albumklassiker rare Live-Tracks sowie eine Bonus-DVD mit dem kompletten Gig auf dem San Bernadino Festival aus dem Jahr 1983.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

Anzeige

teilen
twittern
mailen
teilen
Andy Sneap über seine Zukunft bei Judas Priest

Andy Sneap ist derzeit als Gitarrist unterwegs mit Judas Priest auf deren Firepower-Tour. Sneap war für Glenn Tipton eingesprungen, nachdem dieser wegen seiner Parkinson-Erkrankung kürzer treten musste. In einem Interview mit ‘The Void With Christina’ redete der Produzent und Musiker über die derzeitige Tournee und über seine Zukunft in der Band, die laut Sneap jedoch noch sehr ungewiss sei: "Ich springe gerade nur ein, wirklich. Sie baten mich, mitzuhelfen, also stimmte ich zu und habe das beste getan, was ich konnte. Ich hatte ein Jahr mit Judas Priest im Studio verbracht – zur gleichen Zeit arbeitete ich auch mit Accept und…
Weiterlesen
Zur Startseite