Visual Kei Special

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Doch bevor es ins Detail geht, wollen wir den Musikstil vorstellen. Der Begriff Visual Kei (der inhaltlich quasi deckungsgleich mit J-Rock ist) ist eine Kombination des englischen Wortes „visual“ (optisch) und dem japanischen Kanji-Zeichen „kei“ (Herkunft). Im Allgemeinen werden mit dieser Bezeichnung alle Bands zusammengefasst, die aus Japan stammen. Auffällige Kleidung oder androgynes Auftreten sind dabei ein verbreitetes Stilmittel, aber kein Muss.

Visual Kei beschreibt keinen bestimmten Musikstil, sondern schließt von Pop-Rock bis Metal alle Richtungen mit ein. Visual Kei / J-Rock ist somit ein ausgesprochen abwechslungsreiches Genre.

Auch wenn die Details des Visual Kei hierzulande noch recht unbekannt sind, wächst die Beliebtheit der Szene immer mehr. Allein die euphorischen Reaktionen auf die Ankündigung des neuen Albums der Szene-Vorreiter Dir En Grey zeigen, dass immer mehr Musikfans in Richtung Asien schielen. Zudem bietet der gerade herrschende Anime-Boom vielen japanischen Bands eine – zumindest in Deutschland – neue Plattform, um ihre Songs an den Hörer zu bringen.

Auf den nächsten Seiten stellen wir fünf japanische Bands aus verschiedenen Musikstilen vor, die hierzulande – noch – recht wenig Beachtung finden, musikalisch aber durchaus für einige Überraschungen gut sind. Ausgewählt wurden diese fünf Bands, um zu zeigen, wie vielschichtig das Genre Visual Kei ist. Von jung bis alt, von optisch schrill bis unscheinbar, von Rock bis Metal. Bewusst verzichtet haben wir auf sehr bekannte J-Rock-Bands, um auch mal ein paar Geheimtipps vorzustellen.

>>> Weiter zu alice nine

teilen
twittern
mailen
teilen
‘The Callisto Protocol’: Kein Release in Japan

Seit im Dezember 2020 der erste Trailer erschien, freuen sich Survival Horror-Fans auf ‘The Callisto Protocol’. Nun da der Release kurz bevor steht, kam allerdings der ernüchternde Einschnitt – zumindest für Spieler in Japan. Dort soll das Spiel mit Science Fiction-Setting nämlich doch nicht veröffentlicht werden. ‘The Callisto Protocol’: Probleme mit der Altersfreigabe ‘The Callisto Protocol’ punktete bei Horrorfans mit gruseligem Vorabmaterial. Die Flucht aus einem gnadenlosen Gefängnis auf dem Jupiter-Mond Kallisto im Jahr 2320 scheint einige brutale Stellen zu enthalten. In Deutschland erhielt es dementsprechend eine Altersfreigabe ab 18 Jahren, für japanische Behörden war es aber offenbar zu hart.…
Weiterlesen
Zur Startseite