Whitesnake beginnen mit Abschiedstournee

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Whitesnake-Frontmann David Coverdale hatte in seinen letzten Interviews stets betont, dass die Konzertreise nach dem Ende der Corona-Pandemie seine Abschiedstournee werden würde. Nun haben die britischen Hard-Rocker zwei Shows angekündigt, die den Beginn der Farewell-Tour darstellen. So werden Whitesnake im Sommer des kommenden Jahres sowohl beim Rock Imperium Festival im spanischen Cartagena als auch beim Hellfest im französischen Clisson spielen.

Keine engen Hosen mehr

David Coverdale kommentierte dies wie folgt: „Wir sind so unglaublich aufgeregt darüber, unsere Teilnahme am Rock Imperium Festival als Teil unserer bevorstehenden Abschiedstournee bekanntzugeben. Wir können es nicht erwarten, euch zu sehen und für euch zu spielen!“ Der Whitesnake-Sänger wurde vergangenen September 69 Jahre alt. So sagte er in einem Interview zu den anstehenden Live-Aktivitäten seiner Band: „Für mich wird das die Abschiedstournee, denn ich gehe auf die 70 zu. Machst du Witze? Es ist schwer genug, mich in meine Jeans zu zwängen.“

Im Gespräch mit Planet Rock führte David Coverdale kürzlich aus: „Letztes Jahr sollten wir das machen, was meine Abschiedstournee gewesen wäre. Und sie war ausverkauft. Es war großartig. Natürlich wurde alles wegen COVID-19 abgesagt. So Gott will, werde ich sie hoffentlich nächstes Jahr absolvieren können. Ich werde meine Anerkennung und meinen Dank für die Unterstützung zeigen, die ich bekommen habe. Denn man kann das nicht ohne ein Publikum machen, das einen unterstützt. So einfach ist das. Und sie — die eingefleischten Fans, die mir folgen — wissen, dass ich mein Bestes gebe. Das Beste, das ich zu jedem Zeitpunkt geben kann. Und das war schon immer meine Arbeitsphilosophie; solange ich mich erinnern kann.“

🛒  WHITESNAKE THE 30TH ANNIVERSARY COLLECTION JETZT BEI AMAZON BESTELLEN!

 

teilen
twittern
mailen
teilen
Kiss: Paul Stanley will in Würde von der Bühne gehen

Seit einigen Jahren befinden sich Kiss auf ihrer nach wie vor andauernden "End Of The Road"-Abschiedstournee. Ende 2023 soll diese voraussichtlich tatsächlich einen Abschluss finden. Im Interview mit American Songwriter erklärte Sänger und Gitarrist Paul Stanley, dass er froh darüber sei, in absehbarer Zukunft seiner Bühnenpräsenz ein Ende zu setzen. Das Ende ist nah „Auf Tour zu sein, bedeutet etwa drei Stunden Hochgefühle und 21 Stunden von zu Hause weg zu sein, was ehrlich gesagt keinen Spaß macht“, sagte Paul. „Es gibt Nächte, in denen ich ins Bett gehe und mir sage: 'Was zum Teufel mache ich hier? Warum bin ich…
Weiterlesen
Zur Startseite