Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

YouTube-Drummer spielt alle Songs von Rush am Stück

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wenn das die verstorbenen Rush-Schlagzeuger John Rutsey und Neil Peart noch sehen könnten: Der YouTuber Brandon Toews spielt auf dem Kanal ‘Drumeo’ alle Songs der 19 Alben von Rush auf dem Schlagzeug nach. In 25 Minuten wird so der 38 Jahre umfassende Katalog der Kanadier komplett durchgenommen. Das Video seht ihr unten.

„Dass die Welt Neil Peart vor zwei Jahren verloren hat, ist immer noch schwer zu begreifen. Wir sind dankbar, dass sein Vermächtnis durch seine unglaubliche Arbeit weiterleben wird. Deshalb werdet ihr heute – in nur 25 Minuten – die besten Teile jedes einzelnen Rush-Songs in chronologischer Reihenfolge hören.“ kündigt der Schlagzeuglehrer an. Auf der Website und dem YouTube-Kanal von Drumeo lehrt er durch Videos das richtige Trommeln.

Beeindruckendes Rush-Setup

Der Autor zweier Schlagzeugratgeber ist ein großer Neil Peart-Fan. Als Tribut an den Professor hat er dieses Schlagzeug-Medley im Lauf von zehn Wochen zusammengestellt. Dabei nahm er alle Takes am Stück auf. Das Setup für diese Performance beinhaltet verschiedene Elemente der Drumkits, die Neil während seiner 40 Jahre bei Rush benutzt hat. Dazu gehören die legendären Röhrenglocken, die Gongtrommel und elektronische Pads.

In der ersten Hälfte ihrer Karriere brachte die Band fast jedes Jahr ein Album heraus – 1975 sogar zwei! Ab den Neunzigern wurden Abstände zwischen den Veröffentlichungen immer länger. Gründungsmitglied und Ur-Schlagzeuger John Rutsey starb 2008, Neil Peart im letzten Jahr. 2018 lösten Rush sich auf.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

teilen
twittern
mailen
teilen
Spot On: Newcomer-Bands im Fokus

Lasst ihr auch oft die gleichen Lieder in der Playlist rauf und runter laufen? Dabei tut ein bisschen frischer Wind doch gut, außerdem verpasst man jede Menge neuer Künstler. Um genau diese jungen Bands dreht sich unsere Rubrik "Spot On". Wir geben regelmäßig ein Fragenpaket raus, das dann von Bands und Künstlern beantwortet wird. Die Ergebnisse im Video könnt ihr euch entweder auf unserem YouTube- oder Instagram-Account ansehen. Dogma Während der Begriff Dogma in der Religion einen starren, verbindlichen Glaubenssatz bezeichnet, setzt sich die Gruppe der vier Musikerinnen in Nonnenkleidung und Corpsepaint ebendiesen zum Namen, um genau das Gegenteil von…
Weiterlesen
Zur Startseite