Toggle menu

Metal Hammer

Search

Zensur: Iron Maiden passen Live-Show für China an

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

Wer in China spielen will muss sich an die dortigen Gesetze halten – und die kommen der Zensur gleich. So mussten auch Iron Maiden laut blabbermouth.net ihre Live-Show für den Auftritt in dem asiatischen Staat anpassen.

So war es Bruce Dickinson nicht erlaubt, während ‘The Trooper’ die Nationalflagge des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland zu schwenken und der Sänger musste Song-Texte anpassen. Bei ‘Powerslave’ musste beispielsweise die Zeile “Tell me why I had to be a Powerslave” in “Tell me why I had to be a Wicker Man” umgewandelt werden. Das Fluchen während der Ansagen oder Lieder war Bruce ebenfalls verboten.

Seht hier, wie Iron Maiden ‘The Trooper’ bei ihrem Konzert am 24. April 2016 im chinesischen Beijing spielen:

Die chinesischen Behörden wollen mit allen Mitteln verhindern, dass es in der Bevölkerung der Volksrepublik aufwieglerische Gedanken gibt und bekämpft durch die Zensur äußere Einflüsse, wie die von Künstlern, die Obrigkeiten mit Song-Texten oder ihrem Verhalten in Frage stellen.

Auch Megadeth traf die Zensur bei ihren letzten Konzerten in China im Herbst 2015. So war Fans schon während der Konzerte einige Ungereimtheiten aufgefallen sein: Megadeth spielten demnach einige ihrer Songs nur instrumental oder ließen einzelne Textzeilen wegfallen und spielten an deren Stelle ein Gitarren-Solo. Außerdem sollen einige Thrash-Hits aus dem Set gefehlt haben: So wurden zum Beispiel ‘Holy Wars’ und ‘Angry Again’ überhaupt nicht gespielt.

Als Metallica 2013 ihre ersten Konzerte in China spielten, mussten sie sich gezwungenermaßen anpassen. Einige ihrer Lieder durften bei den Konzerten nicht gespielt werden.

“Wir mussten der chinesischen Regierung unsere komplette Setlist zukommen lassen. Die sind dann alle unsere Lyrics durchgegangen und haben uns gesagt, welche Songs wir spielen dürfen und welche nicht”, erklärte Gitarrist Kirk Hammett. Dieser Zensur ist unter anderem auch ‘Master Of Puppets’ zum Opfer gefallen.

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen