Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Zoltan Bathory unterstützt Donald Trump

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Zoltan Bathory, Gitarrist der Redneck-Metaller Five Finger Death Punch, unterstützte jüngst mit einigen Beiträgen auf Twitter Donald Trump. Der Milliadär ist der vielleicht bekannteste der 12 Präsidentschaftskandidaten, die in den USA für die Republikaner antreten wollen. Der ehemalige Imobilien-Mogul und Reality-TV-Moderator ist in Deutschland vor allem für seinen Reichtum und seine teilweise exzentrischen TV-Auftritte bekannt.

Ein Mann des Volkes

Auf seiner Internet-Seite präsentiert sich Trump als Mann des Volkes. US-Amerikaner hätten bei der derzeitigen Politik des Präsidenten Obamas immer das Nachsehen. Vor allem die Immigrationspolitik des Landes müsste sich deshalb ändern. Diese Ansichten sind an sich noch nichts Besonderes. Trump sorgte allerdings für Aufsehen, als er sich nicht nur für eine Mauer aussprach, um illegale mexikanische Migranten fernzuhalten, sondern auch noch forderte, dass der Staat Mexiko selbst für die anfallenden Kosten aufkommen solle. 

Er sagt, dass er unser Land wieder auf Kurs bringen wird und wenn ihr mal drüber nachdenkt, tut er das schon, indem er Klartext spricht.

Wählerschaft

Die möglichen Wähler eines Donald Trumps als Präsidentschaftskandidaten der Republikaner schätzt beispielsweise economist.com so ein:

Es sind nicht nur Tea Party-Mitglieder und Weiße ohne eine College-Ausbildung, die ihn mögen“, meint die Wochenzeitschrift über die Gefolgschaft des Politikers. „Auch viele evangelikale Christen, von denen man eigentlich meinen sollte sie würden ihn mit Argwohn betrachten und auch viele selbsternannte Moderate gehören dazu.“

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Beweggründe

Vielleicht liegt es daran, dass Zoltan Bathory im damals noch kommunistischen Ungarn aufwuchs, dass er den dezidiert anti-kommunistischen Donald Trump favorisiert. Vielleicht aber auch daran, dass er selbst einen Unternehmer ist und sich deshalb nach einem Mann aus der Wirtschaft als Präsidenten sehnt.

Unterstützung

Auf Twitter veröffentlichte Zoltan Bathory jetzt einige Beiträge, in denen er Trump unterstützt. So zum Beispiel folgende zwei Posts:

Er sagt, dass er unser Land wieder auf Kurs bringen wird und wenn ihr mal drüber nachdenkt, tut er das schon, indem er Klartext spricht.“

Oder:

Wenn man den Medien so dabei zusieht, wie sie sich auf Donald Trump stürzen, verstehen sie es wohl einfach nicht. Kämpfer lieben es zu Kämpfen. Je mehr du sie trittst, desto stärker werden sie.“

Andere Stimmen

Zum Vergleich: Lamb Of God-Sänger Randy Blythe äußerte sich ebenfalls schon über Donald Trump: „Scheiß auf den Typen!“, so Blythe recht deutlich. „Er kümmert sich einen scheiß um irgendwen; ihn interessieren nur die großen Konzerne und die Lobbyisten. Er sollte nicht der Präsident der Vereinigten Staaten werden. Nur weil du reich bist, heißt das noch lange nicht, dass du der Präsident der USA werden solltest.“

teilen
twittern
mailen
teilen
Kerry King spielt seine 1. Tour als Support von Lamb Of God

Slayer werden diesen Herbst zwar drei Reunion-Shows auf US-Festivals geben. Das wird Kerry King jedoch nicht davon abhalten, auch mit seiner Solo-Band live zu aufzutreten. Neben Open Air-Shows wird hier auch eine Tournee dabei sein. So fährt der Glatzkopf -- im Rahmen seiner ersten Solokonzertreise überhaupt, wie es Randy Blythe ausdrückt -- im Vorprogramm von Lamb Of God und Mastodon mit. Der Kreis schließt sich Die beiden letztgenannten Gruppen feiern auf jener US-Gastspielreise die 20. Jubiläen ihrer Klassikeralben ASHES OF THE WAKE und LEVIATHAN. Im aktuellen Interview mit Full Metal Jackie sprach nun Lamb Of God-Frontmann Randy Blythe darüber, was…
Weiterlesen
Zur Startseite