Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Andreas Kisser: „Sepultura-Fans, die dem aktuellen Lineup keine Chance geben, verpassen etwas!“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Andreas Kisser hat sich in einem Interview mit The Metal Show über die Gruppe von Sepultura-Anhängern geäußert, die der Band nach dem Abschied von Iggor Cavalera den Rücken gekehrt haben. Im Interview mit The Classic Metal Show sagte der Gitarrist: „Fans die dem aktuellen Lineup keine Chance geben, verpassen etwas. Sie sind in der Zeit hängengeblieben und erwarten etwas, was es nicht mehr gibt.“ 

Auf die Frage warum er immer noch in Interviews über den Abschied von Max Cavalera sprechen würde, sagte der Musiker: „Ich versuche nur höflich zu sein. Aber es stört mich auch nicht. Es ist Teil unserer Geschichte, unserer Karriere. Es ist schade, dass die Leute so eine Art Animosität hegen. Vielleicht ist das nicht das richtige Wort, aber sie respektieren nicht, was nach Max passiert ist. […] Wir sind durch Phasen gegangen und all das, aber wir sind hier, weil das passiert ist – Chancen, die sich ergeben haben. Ich respektiere alles, was mit Sepultura passiert ist und repräsentieren alles, was mit dieser Band in ihrer Geschichte passiert ist. […] Wir respektieren die Fans. Es ist egal welches Label, oder welches Lineup – wir spielen alles, weil wir Sepultura SIND!“

Zu guter Letzt hat er noch einen Rat an alle enttäuschten Fans: „Ihr müsst keine Sepultura-Fans sein, aber versucht nicht, uns das anzuhängen!“ 

Max Cavalera gegen Sepultura: „Nenn mir einen großartigen Song, den sie geschrieben haben, nachdem ich gegangen bin!“

 

teilen
twittern
mailen
teilen
Sepultura: Max Cavalera hört keine Alben der Band

Max Cavalera und Sepultura gehen seit nunmehr beinahe drei Jahrzehnten getrennte Wege. In einem Interview mit Dr. Music sprach der ehemalige Frontmann nun darüber, dass er seit seinem Ausstieg kein Album der Band mehr gehört habe. Aus gutem Grund, wie er erklärte. Abstand halten „Die Leute sagen, wenn man mit seiner Frau Schluss macht und sie jemand anderen heiratet, geht man nicht auf Facebook und schaut nach, was bei ihr läuft. Man hält Abstand“, sagte Max. „Irgendwie fühle ich mich ähnlich. Ich habe demnach kein Interesse. Ich habe eine Menge Dinge, die mich beschäftigen. Natürlich ist das eine berechtigte Frage,…
Weiterlesen
Zur Startseite