Toggle menu

Metal Hammer

Search

At The Gates: Das ist der neue Gitarrist, Album kommt 2018

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Im März verließ Anders Björler die schwedischen Melodic Death-Pioniere At The Gates aus persönlichen Gründen, die restlichen Band-Mitglieder zeigten Verständnis und teilten mit, dass ein neuer Gitarrist gesucht wird, da sie nach wie vor „brennenden Drang haben, Death Metal zu kreieren“.

„Wir haben uns nun endlich für einen neuen Mann an der Axt entschieden: Er war unsere erste Wahl und wir sind glücklich, ihn in der Band zu haben. Jonas Stålhammar ist schon seit den späten Achtzigern ein guter Freund (Sänger Tomas Lindberg hatte damals mit ihm massiv Tapetrading betrieben), und unsere Wege kreuzten sich über die Jahre hinweg sehr oft.“

Autopsy und King Crimson

Die Band suchte nach jemandem, der dieselben Einflüsse, den gleichen musikalischen „Erziehungsgrad“ hat und die Referenzpunkte Autopsy und King Crimson als gleichsam großartig empfindet. „Natürlich sollte der neue Mann auch technisch und musikalisch dazu fähig sein, in die Fußstapfen von Anders treten zu können.“

Für Stålhammar sei dies kein Problem, und er verstehe auch, worum es At The Gates grundsätzlich geht, weswegen er auch den weiteren kreativen Weg der Band aktiv begleiten könne.

Elf Songs komponiert

„Jonas ist ab sofort festes Band-Mitglied bei At The Gates und man wird ihn auf unserem kommenden Album hören, das wir von November 2017 bis Januar 2018 aufnehmen wollen. Momentan haben wir elf Songs und sind so motiviert wie vielleicht noch nie zuvor. 2018 wird ein super Jahr für At The Gates und unsere Fans, wir sind mega aufgeregt!“

Die METAL HAMMER September-Ausgabe 2017: Arch Enemy, Slipknot, Wacken Open Air, Paradise Lost, Chester Bennington u.v.a.

teilen
twittern
mailen
teilen
Puddle Of Mudd: Wes Scantlin seit 11 Monaten clean

Zu Pudel Of Mudds-Frontmann Wes Scantlin haben sich in den vergangenen Jahren die Nachrichten zu Verhaftungen, abgesagten oder unterbrochenen Shows und Totalausfällen des Musikers gehäuft. Mittlerweile soll der Fronter aber einen geordneteren Weg eingeschlagen haben. Das erzählte er kürzlich in einem Interview mit Rock Titan. Scantlin sagte darin: "Das letzte Jahr bin ich aus dem Gefängnis raus und dann in die Entzugsklinik nach Kalifornien. Das war großartig – wirklich großartig. Ich bin jetzt elf Monate clean – fast genau auf den Tag und ich fühle mich super." Neues Album in Sicht Der Sänger richtete außerdem Dank an seine Familie und seine Fans…
Weiterlesen
Zur Startseite