Behemoth planen neue Musik für 2021

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Behemoth werkeln an neuer Musik, die mit hoher Wahrscheinlichkeit im nächsten Jahr das Licht der Welt erblicken könnte. Dies lässt sich aus einem aktuellen Interview mit Adam „Negal“ Darski mit der irischen Website Overdrive herauslesen. Eigentlich ging es um das 30. Bandjubiläum, das die Polen 2021 feiern beziehungsweise eben nicht zu feiern gedenken, wie Nergal ausführt:

„Ja, das werden 30 Jahre Behemoth sein. Heilige Scheiße! (lacht) Nun, ich werde ehrlich mit dir sein. Ich habe immer die Tatsache verspottet, dass in Polen so viele Jubiläumskonzerte gebucht werden. Keinen würde es sonst interessieren. Es ist eine verdammte Jubiläumsshow nach der anderen. Und ich so: Und wenn schon! Das interessiert wirklich niemanden. Ich bin mir bewusst, dass die Leute etwas hierzu von Behemoth erwarten, weil wir nichts zu unserem 20. und 25. Jubiläum gemacht haben. Aber ehrlich gesagt sehe ich keinen Grund, warum wir etwas tun sollten.

Künstlerlischer Stolz

Ich bin stets zu beschäftigt mit den Dingen, die jetzt – in der Gegenwart – passieren. Im Augenblick geschieht so viel Zeug, dass ich mich lieber auf das Jetzt konzentrieren würde. Ich war sowieso noch nie ein davon, weil es nur zeigt, wie alt du bist. (lacht) Lieber würde ich dir durch meine Taten zeigen, dass ich immer inspiriert und immer angetrieben bin und ich so viel mehr zu sagen habe, anstatt die Leute einfach nur mit meiner Geschichte aus Fan-Sentimentalität abzuspeisen. 

🛒  i loved you at your darkest jetzt auf amazon ordern!

Daher weiß ich wirklich nicht, ob wir irgendetwas tun werden, aber was ich sicher weiß, ist, dass wir 2021 mit neuer Musik von Behemoth zurückkehren werden. Ich war sehr produktiv sowohl mit Behemoth als auch mit Me And That Man. Als wir zuletzt auf Tour waren, habe ich an vielen neuen Ideen gearbeitet. Deshalb könnt ihr definitiv neue Musik erwarten, denn jetzt ist nicht die Zeit, damit aufzuhören.“

Kürzlich waren Behemoth im Vorprogramm von Slipknot unterwegs. Die aktuelle Scheibe I LOVED YOU AT YOUR DARKEST erschien bereits 2018. Im Mai bringen die Black-Metaller ihre Debüt-EP AND THE FORESTS DREAM ETERNALLY noch einmal heraus.

teilen
twittern
mailen
teilen
Behemoth: Nergal über den modernen Metal-Sound

In einem aktuellen Interview mit einem australischen Magazin sprach Adam "Nergal" Darski von den polnischen Black-Metallern Behemoth über seinen Wunsch, das zwölfte Studioalbum der Band, OPVS CONTRA NATVRAM, "sehr organisch" klingen zu lassen. So der 45-Jährige: "Jede Band heutzutage sagt: 'Wir haben es geschafft, diesen organischen Sound zu bekommen.' Und dann höre ich mir diese Platten an und denke mir: 'An dieser Platte ist nichts organisch!" Der kontroverse Sänger weiter: "99 Prozent der Platten klingen roboterhaft. Jeder verdammte Klick, jeder Kick, jede Snare Drum, jeder Teil der Platte ist genau gleich. Das ist nicht organisch. Organisch ist, wenn die Musik…
Weiterlesen
Zur Startseite