Toggle menu

Metal Hammer

Search

Bruce Dickinson singt während Spoken Word-Auftritt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Ende Februar und Anfang März gab Bruce Dickinson eine Handvoll Auftritte, um ein bisschen die Werbetrommel für seine Autobiografie ‘What Does This Button Do?’ zu rühren. Dabei lässt er diverse Anekdoten aus seinem Leben, seinen Karrieren mit Iron Maiden sowie als Solo-Künstler und seiner Leidenschaft fürs Fliegen vom Stapel. Nun ist ein Video (siehe unten) aufgetaucht, das ihn zeigt, wie er nicht nur erzählt.

Aufgenommen wurde der Clip bei seiner Spoken Word-Show am Anfang März in Norwegen. Bruce Dickinson ist hier bereits am Ende seines Vortrags angekommen und hat offenbar gerade über Stimme und Hals referiert, als er unvermittelt anfängt zu singen. Dabei handelt es sich um die ersten Zeilen des Iron Maiden-Klassikers ‘Revelations’ vom Album PIECE OF MIND (1983).

Verbesserungsbedarf

„Die Show, die ich abliefere, ist im Prinzip eine Ein-Mann-Show“, beschreibt Bruce Dickinson seine Auftritte. „Ursprünglich war es Promotion für das Buch, doch es hat sich gewandelt. Der Verleger sagte: ‚Wir werden ein kleines Theater mieten, und du liest etwas vor.‘ Und ich dachte: ‚Naja, das ist irgendwie öde, wirklich.'“

Alsdann ruft er die Erinnerung an eine Ein-Mann-Show von einem Typen namens Quentin Crisp wach, die er einst als Student gesehen hat. „Eine der Sachen, die er tat, war, Karteikarten aus dem Publikum entgegen zu nehmen. Das hatte darauf Fragen geschrieben. Und er hat daraus, die Fragen zu beantworten, fast ein Improvisationsding gemacht. Ich dachte, das wäre eine nette Sache, die ich auch tun könnte. So habe ich gewissermaßen irgendwie diese Show konstruiert und einfach improvisiert.“

piece of mind von iron maiden jetzt bei amazon kaufen!

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Bruce Dickinson unterbricht Konzert: Beamte äußern sich zum Vorfall

Update: Die Polizei von Tacoma und die Venue haben sich mittlerweile ebenfalls zu dem Vorfall geäußert. Die Marketingleiterin des Tacoma Dome erklärte gegenüber dem US-amerikanischen Nachrichtensender KIRO 7, dass sie auf dem Konzert mehrfach Beschwerden über eine übermäßig aggressive Person erhalten haben. Der Fan sei aggressiv geworden als der Sicherheitsdienst versuchte, ihn zu entfernen und griff einen der Sicherheitsbeauftragten an. Ähnlich schildert auch ein Polizeibeamter von Tacoma den Fall. Laut diesem befand sich ein 26-jähriger Mann an der Barriere auf dem Boden. Er war berauscht und belästigte die Menschen in seiner Umgebung. Konzertbesucher baten den Sicherheitsdienst, ihn herauszuholen. Nach Angaben der Polizei schlug der…
Weiterlesen
Zur Startseite