Darum stieg Bruce Dickinson 1993 bei Iron Maiden aus

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Bruce Dickinson hat bei seinem Gastspiel am 23. März in Montreal mal wieder Fragen aus dem Publikum beantwortet. Eine davon lautete, warum der Sänger vor knapp 30 Jahren eigentlich bei Iron Maiden ausgestiegen ist, nachdem er sich 1981 Steve Harris und Co. angeschlossen hatte. Seit 1999 singt der heute 63-Jährige bekanntlich wieder bei den Eisernen Jungfrauen.

Perspektivwechsel

„Ehrlich gesagt hat mich das selbst genauso wie alle anderen überrascht“, beginnt Bruce Dickinson seine Ausführungen. „Ich glaube, damals haben mir die Leute das nicht wirklich abgekauft. Ich dachte einfach, dass, wenn ich für immer bei Iron Maiden bleibe, wäre alles, was ich lerne, wie es ist, in Maiden zu sein. Und um zu lernen, wie es ist, außerhalb von Maiden zu sein, musste ich verschwinden. Denn sofern man nicht geht, würde niemand das, was man tut, ernst nehmen. Sie würden immer nur sagen:

‚Oh, du lieber Himmel. Er macht eine Soloplatte. Lasst ihn seinen Spaß haben — und dann kann er wieder weiter bei Iron Maiden sein.‘ Ich habe das gehasst. Also dachte ich mir: ‚Pfeif drauf. Ich haue einfach einfach ab.‘ Und die Leute haben gefragt: ‚Was geschieht, wenn deine Solokarriere nicht funktioniert?‘ Darauf meinte ich: ‚ Naja, das ist dann Gott oder das Schicksal, die mir sagen, dass es vielleicht besser so ist.‘ Und ich sagte, es ist besser, jetzt ein Risiko einzugehen und etwas anderes mit meinem Leben zu machen, als irgendwo in einer Fantasiewelt zu sitzen und mürrisch zu enden.“ 

🛒  WHAT DOES THIS BUTTON DO? VON BRUCE DICKINSON BEI AMAZON HOLEN!

teilen
twittern
mailen
teilen
Wendy will keine Ronnie James Dio-Hologramm-Shows mehr

Laut der Witwe von Ronnie James Dio, Wendy, wird es vorerst keine weiteren Hologramm-Shows mehr geben. Für die 77-Jährige waren jene Events ein "Experiment", das also offenbar gescheitert ist. Für die Zukunft hat die Geschäftsfrau allerdings durchaus andere Pläne, um das Andenken an ihren 2010 verstorbenen Gatten aufrechtzuerhalten beziehungsweise damit Geld zu machen. Gemischte Reaktionen "Was wir gemacht haben, war ein Experiment", gab Wendy in "The Rockman Power Hour" (siehe unten) zu Protokoll. "Es war halbe-halbe. Manche Leute hassten, manche Leuten liebten es. Wir haben es gemacht. Ich will es aber nie wieder tun. Dieses Mal werde ich einen echten Ronnie…
Weiterlesen
Zur Startseite