Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Iron Maiden-Basser Steve Harris wird 66 Jahre alt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Iron Maiden-Urgestein und langjähriges Mitglied des Clubs der New Wave Of British Heavy Metal-Galionsfiguren Steve Harris feiert heute seinen 66. Geburtstag. An dieser Stelle wünschen wir natürlich nur das Beste und blicken auf nunmehr 47 ruhmreiche Jahre im Metal-Olymp zurück.

Ja, so lange liegt die Gründung von Iron Maiden bereits zurück, was wir Steve Harris verdanken dürfen. Der damals knapp 20-jährige (Hard) Rock-Enthusiast, der ursprünglich eine Karriere als Fußballspieler anvisierte, brachte sich das Bassspielen damals selbst bei, stieg allerdings nicht sofort ein ins Musikerdasein. Harris war als Bauzeichner in London tätig, bevor er sich zu dem Schritt entschloss, seinem ersten Band-Projekt beizuwohnen. Nach Bad Influence beziehungsweise Gypsy’s Kiss und Smiler sollten Iron Maiden entstehen. Heute zählen die Eisernen Jungfrauen zu den erfolgreichsten und einflussreichsten Gruppen, die innerhalb der Heavy Metal-Historie existieren.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Leistungsvermögen

Steve Harris stemmt die Position des einzig wahren Originalmitglieds von Iron Maiden inzwischen seit 13 Kömm- und Gehlingen. Mit Dave Murray, Adrian Smith, Bruce Dickinson, Nicko McBrain und Janick Gers scheint die Formation doch solide zu haften, wie eine Reihe großartiger gemeinsamer Veröffentlichungen beweist.

Nur um ein paar wenige der Werke zu nennen, an denen Steve Harris am Bass, am Keyboard, als Backing-Sänger und/oder als Songwriter beteiligt war: KILLERS (1981), THE NUMBER OF THE BEAST (1982), POWERSLAVE (1984), SOMEWHERE IN TIME (1986), THE X FACTOR (1995), A MATTER OF LIFE AND DEATH (2006), THE BOOK OF SOULS (2015), und jüngst SENJUTSU (2021).

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

🛒  SENJUTSU bei Amazon bestellen

Wir hoffen auf zahlreiche weitere Meisterwerke aus der Feder von Steve Harris. Die können wir guten Gewissens vermutlich auch erwarten. Bis dato: Happy birthday und cheers!

teilen
twittern
mailen
teilen
M. Shadows über technologische Entwicklungen

Wieder hat sich ein Musiker zum Streaming-Giganten Spotify geäußert. Dieses Mal teilte Avenged Sevenfold-Frontmann M. Shadows seine Erfahrungen und Meinungen. Musiker will mit der Zeit gehen Ein Gespräch des Sängers mit dem „Locales Only“-Podcast drehte sich unter anderem um technologische Entwicklungen. M. Shadows gab an, zugunsten seiner Band mit der Zeit gehen zu wollen und Innovation zu schätzen. Dennoch sei er hin und wieder verärgert darüber, wie Kunst eingeschränkt werde. „Wir drücken uns künstlerisch aus, explodieren künstlerisch, sind auf unseren Alben, wie wir uns eben präsentieren wollen. Doch die Grenzen des Kommerzes und die Art und Weise, wie sich die…
Weiterlesen
Zur Startseite