Dave Ellefson trauert um seinen 15 Jahre alten Kater

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Für ihre Besitzer sind Haustiere wie Familienmitglieder. Wenn die Schoßtiere das Zeitliche segnen, geht das einem richtig nahe. Als neuestes Beispiel dient aktuell der ehemalige Megadeth-Bassist Dave Ellefson. Dessen Katze Percy ist im Alter von 15 Jahren verstorben. Das entspricht ungefähr einem Menschenalter von 76 Jahren.

Gebrochenes Herz

In den Sozialen Medien berichtete Dave Ellefson von seinem Verlust: „Mit tiefer Traurigkeit und schweren Herzens müssen wir unserem liebenswerten Kater Percy ‚Auf Wiedersehen‘ sagen. Er ist heute um 6.20 Uhr an Nierenversagen gestorben. Er war mein kleiner Kumpel und bester Freund. Als wir ihn in unsere Familie aufgenommen hatten, war er eine kleine gerettete Katze und nur ein paar Tage alt. Letztlich konnten wir fast 16 Jahre vor seinem Tod zusammen genießen. Wir sind einfach nur am Boden zerstört angesichts des Verlust für unsere Familie. Er war wahrlich unser ‚fünfter Beatle‘.“

Unten könnt ihr ein paar Fotos von Dave Ellefson und Percy sehen. Zuletzt war der Bassist aufgrund eines Online-Sex-Skandals in den Schlagzeilen. Dabei ging es um geleakte Textnachrichten und intime Videos von ihm mit einer jungen Frau. Der bekennende Christ und Megadeth-Boss Dave Mustaine nahm dies als willkommenen Anlass, so scheint es, um das 57-jährige Gründungsmitglied aus der Band zu schmeißen. Ellefson spielte von 1983 bis 2002 und erneut seit 2010 wieder bei den US-amerikanischen Thrash-Metallern — bis eben zu seiner Demission Ende Mai 2021.

🛒  SO FAR, SO GOOD, SO WHAT VON MEGADETH BEI AMAZON HOLEN!

teilen
twittern
mailen
teilen
Kiss-Manager: "Wir reden nicht mit Peter Criss"

Kiss befinden sich derzeit auf ihrer weltweiten Abschiedstournee. Das finale Konzert wird irgendwann in der Heimatstadt der Schminke-Rocker steigen -- in New York City. Geht es nach Band-Manager Doc McGhee, sollten davon auch die Gründungsmitglieder Ace Frehley und Peter Criss ein Teil sein. Jedoch weiß der Geschäftsmann nicht, ob sich die beiden darauf einlassen. So gab McGhee im Interview mit "VWMusic" zu Protokoll: "Ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob sie mitmachen. Man kann sie einladen, doch sie kommen vielleicht nie. Vielleicht kommen sie, vielleicht kommen sie nicht. Und womöglich laden wir sie nicht ein. Wir haben mit ihnen gesprochen, wir…
Weiterlesen
Zur Startseite