Toggle menu

Metal Hammer

Search

Def Leppard: „Ich werde nie vor dem Krebs kapitulieren.“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Vivian Campell, Gitarrist von Def Leppard und Last In Line wurde bereits 2013 mit Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert. Nach einer mehrmonatigen Chemotherapie schien die Krankheit besiegt zu sein – doch 2014 kehrte der Krebs zurück. Campbell unterzog sich daraufhin einer Stammzellen-Transplantation, jedoch zeigte sich die Krankheit auch hier wieder hartnäckig der Musiker erlitt erneut einen Rückfall.

Kürzlich sprach der Musiker mit dem Radiomoderator Rock 102.7 von Memphis über seinen anhaltenden Kampf gegen das Hodgkin-Lymphom.

„Es ist nichts, worüber ich jemals zu sehr besorgt gewesen wäre. Aber ich habe mich in den letzten drei Jahren sehr glücklich gefühlt – eigentlich ist dieser Monat der dreijährige Jahrestag meiner Immuntherapie. Ich war Teil eines klinischen Versuchs.

Erfolgreiche Therapie

Lange Rede kurzer Sinn, ich fand eine Behandlung, die meine Krankheit im Zaum hält – es wird nicht schlimmer und meine Haare fallen nicht aus und ich habe keine ernsthaften Nebenwirkungen dabei. Ich bin also sehr, sehr glücklich und kann mit meinem Leben und meiner Arbeit weitermachen.

Meine Arbeit ist sehr wichtig für mich. Selbst als ich vor ein paar Jahren  eine echt heftige Chemo machte, wollte ich immer noch rausgehen und so viele Shows wie nur möglich spielen.

Ich habe ein halbes Dutzend oder so verpasst, als ich eine Stammzelltransplantation machte. Die Tatsache, dass ich nicht mit meinen Bandkollegen auf der Bühne stehen konnte, war herzzerreißender für mich als die Stammzelltransplantation an sich. Meine Einstellung war es immer, nicht nazugeben. Ich werde einfach nie davor kapitulieren.“

Anzeige

MagentaTV erleben: Jetzt MagentaZuhause mit TV zum Aktionspreis bestellen!*

  • 100 Sender Live-TV
  • Megathek mit Top-Serien & Filmen
  • Highspeed-Internet mit bis zu 100 MBit/s
  • 24,95 € mtl. i.d. ersten 6 Monaten*

Hier Angebot sichern

Anzeige

teilen
twittern
mailen
teilen
Megadeth: Krebsdiagnose bei Dave Mustaine

Der elende Krebs hat nun auch Megadeth-Chef Dave Mustaine erwischt: Wie der Sänger via Twitter und Facebook mitteilte, wurde bei ihm Rachenkrebs diagnostiziert. Mustaine zeigt sich jedoch ganz nüchtern und zuversichtlich: "Ich arbeite eng mit den Ärzten zusammen und es wurde ein Behandlungsplan erstellt, der eine 90%ige Erfolgs-Chance hat. Die Therapie hat bereits begonnen." https://www.facebook.com/davemustaine/posts/2866731290034729 Das bedeutet natürlich ebenfalls, dass die meisten für 2019 geplanten Megadeth-Shows abgesagt werden müssen. "Die Megacruise wird aber stattfinden", so Mustaine weiter. "Alle wichtigen Updates findet ihr auf megadeth.com und wir werden ASAP auf die Bühnen zurückkehren." Kiko Loureiro (Gitarre), David Ellefson (Bass), Dirk Verbeuren…
Weiterlesen
Zur Startseite