Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Deshalb spielt Rob Trujillo auf dem neuen Apocalyptica-Album

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Gastauftritt von Rob Trujillo

Perttu Kivilaakso, Lead-Cellist von Apocalyptica, sprach kürzlich im DJ Force X-Podcast über das bevorstehende Album der Band, APOCALYPTICA PLAYS METALLICA VOL. 2 und den darauf zu hörenden Gastbeitrag von Rob Trujillo. Die Platte ist sozusagen die Fortsetzung ihres Debütalbums, denn die damals noch an der renommierten Sibelius-Akademie in Helsinki studierenden Musiker starteten 1996 mit einem Metallica-Cover-Album ihre Karriere als Band.

Eines der gecoverten Stücke auf der neuen Platte ist der KILL ’EM ALL-Klassiker ‘The Four Horsemen’, bei dem der Bassist der Thrash-Titanen, Rob Trujillo, höchstpersönlich die dicken Saiten zupft. Der Song erschien bereits als erste Single des neuen Albums.

„Dieses Albumkonzept war irgendwie während unserer gesamten Karriere in unseren Köpfen“, erklärt Kivilaakso die Enstehung der Scheibe. „Wir wussten immer, dass es noch viele coole Songs von Metallica gibt, die wir eines Tages in unserem Stil spielen wollen. Aber jetzt, nach der Pandemie und allem, fühlte es sich genau richtig an, zu unseren Wurzeln zurückzukehren.“

Angebot kam von Metallica

In Bezug auf den hochkarätigen Gastauftritt von Rob Trujillo sagt der Cellist, dass das Angebot sogar von dem Metallica-Mitglied höchstpersönlich kam.

„Wir hatten immer eine wunderbare Beziehung zu Metallica“, so Kivilaakso. „Sie waren uns gegenüber immer enorm unterstützend. Dennoch haben wir sie gefragt, ob es für sie in Ordnung wäre, wenn wir solch ein Album machen würden. Und durch diese Gespräche bot uns Rob sogar an, etwas für uns zu spielen. Das ist natürlich eine enorme und erstaunliche Besonderheit, so behandelt zu werden. Und es zeigt wirklich, wie viel Respekt auch von ihrer Seite existiert. Dafür sind wir sehr, sehr dankbar.“


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Duff McKagan über die Entstehung von APPETITE FOR DESTRUCTION

Duff McKagan will keine Einmischungen Bei einem Interview im Broken Record-Podcast reflektierte Guns N‘ Roses-Bassist Duff McKagan über die Entstehung des legendären Debütalbums der Band, APPETITE FOR DESTRUCTION. Dabei sprach er über den Songwriting-Prozess in den frühen Tagen der Band und die Suche nach dem passenden Produzenten. Duff erklärte: „Die Musik zu entwickeln und später einen Produzenten zu finden, sind zwei verschiedene Schritte. Die waren bereits fertig, zusammen mit anderen Stücken, als wir begannen, nach einem Produzenten Ausschau zu halten.“ Der damals noch jungen Band war es wichtig, dass sich niemand in ihre Musik einmischt – auch kein Produzent. „Wir…
Weiterlesen
Zur Startseite