Diese Metaller und Rocker freuen sich für Joe Biden

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nachdem Joe Biden die 20 Wahlmännerstimmen von Pennsylvania zugerechnet werden, wird der 77-Jährige bekanntlich der nächste, nunmehr 46. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika werden. Daran dürften auch die Klagen und erratischen Äußerungen von Donald Trump nichts mehr ändern. Im Internet verleihen daraufhin zahlreiche Rocker und Metaller ihrer Freude darüber Ausdruck.

Ex-Skid Row-Sänger Sabastian Bach zum Beispiel schrieb: „In den letzten vier Jahren habe ich das Wort Präsident nicht mit einem Namen danach gesagt. Nicht einmal ein Mal. Es fühlt sich glorreich an. Es ist wunderschön, die Worte ‚Präsident Biden‘ zu sagen. Danke für die Hoffnung für Rock’n’Roll!“ Amy Lee, ihres Zeichens Chefin von Evanescence, twitterte: „Niemand kann die Stimme des Volkes zum Schweigen bringen. Gott segne Amerika!“ Jay Jay French von Twisted Sister zitierte Trumps Spruch aus seiner TV-Show „The Apprentice“: „Amerika an Trump: Du bist gefeuert!“

Veränderung wird kommen

Halestorm-Frontfrau Lzzy Hale äußerte sich wortreich und meinte dabei unter anderem: „Jetzt haben wir eine Chance auf Frieden, eine Chance auf Fortschritt, eine Chance echte Veränderung herbeizuführen. Der Kampf ist also nicht vorbei. Es wird uns alle brauchen, unser Land und unsere Welt zu dem zu machen, was es immer sein sollte.“

🛒  VICIOUS von Halestorm jetzt bei Amazon holen!

Nergal von Behemoth meldete sich ebenfalls zu Wort: „Ich habe die Verkündung von CNN gesehen, und es fühlt sich wie eine große verdammte Erleichterung an. Warum es es eine Erleichterung für einen polnischen Typen von der anderen Seite der Welt ist? Es ist ein Licht am Ende des Tunnels, dass die Ära der Querulanten, Opportunisten und notorischen Lügner vielleicht noch nicht beendet ist, aber doch entscheidend eingeschränkt. Veränderung in einem Land kann inspirieren und in einem anderem Land widerhallen, um Dinge voranzutrieben und eine ‚Revolution‘ zu starten. […] Polen ist als nächstes dran!“ Zahlreiche weitere Wortmeldungen findet ihr eingebettet unten.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Facebook Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Facebook
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

teilen
twittern
mailen
teilen
Kiss: Avatare werden "irrsinnig realistisch" aussehen

Paul Stanley hat in einem neuen Interview beteuert, dass die Avatare, die Kiss bei ihrer letzten Live-Show in New York präsentiert haben, nur ein kleiner Vorgeschmack waren. Die echten Hologramme -- wenn sie denn letztlich fertig sind -- würden "irrsinnig realistisch" aussehen. Die Macher würden eine Show kreieren, die "jeder sehen müsse" und die eine Mischung aus der Band und Cirque du Soleil "auf Steroiden" sei. Bezüglich dessen, wie die von Industrial Light & Magic und Pophouse Entertainment (einer der Gründer ist Abba-Musiker Björn Ulvaeus) erschaffenen Avatare aussehen werden, gab der Kiss-Musiker in der "The Allison Hagendorf Show" an: "Nicht…
Weiterlesen
Zur Startseite