Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Ed Sheeran offen für Death Metal-Album

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Es gibt gefühlt keinen Sänger da draußen in der weiten Welt der populären Musik, der weniger Metal ist als Ed Sheeran. Wenn nur auch nur irgendeiner seiner klebrigen Radio-Hits irgendwo zu hören ist, kriegen Menschen mit Geschmack sofort unheilbaren und auf der Stelle tödlichen Ohrenkrebs. Doch manchmal scheint der Schein zu trügen. Im Träller-Barden von der Insel schlummert anscheinend sogar ein waschechter Todesmetaller.

Von wegen Jugendsünden

So hat Ed Sheeran kürzlich im Interview mit der britischen Zeitung „The Sun“ offenbart, dass er es nicht ausschließen würde, ein Death Metal-Album aufzunehmen. „Als Kind stand ich total auf Death Metal“,  verrät der 30-Jährige. „Ich habe Cradle Of Filth und Slipknot und all das Zeug gehört. Ich sage nicht, dass ich jemals in diese Welt treten könnte. Aber ich habe als Kind all diese Riffs auf der Gitarre gelernt. Das ist etwas, worüber ich niemals nachgedacht habe, zu tun — aber ich wäre auch nicht dagegen.“ 

Dieses Geständnis und die zugehörigen Schlagzeilen erregten nachfolgend tatsächlich die Aufmerksamkeit des Frontmanns einer der Bands, die Ed Sheeran als frühe Einflüsse angeführt hat. So postete Cradle Of Filth-Sänger Dani Filth die Überschrift „Ed Sheeran ist offen dafür, ein Death Metal-Album aufzunehmen, nachdem er seine Jugend damit verbracht hat, sich Cradle Of Filth anzuhören.“ Dies kommentierte Filth mit: „Das glaube ich erst, wenn ich es sehe. Aus dem Suffolk-Kollegen könnte letzten Endes doch noch was werden. ‘Dracula’s Castle On The Hill’, jemand?“ Sheeran wuchs in der Grafschaft Suffolk auf, woher auch Cradle Of Filth stammen.

🛒  CRUELTY AND THE BEAST VON CRADLE OF FILTH JETZT BEI AMAZON ORDERN!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Dani Filth (@danifilthofficial)

teilen
twittern
mailen
teilen
Evanescence: Amy Lee verknackst sich Fuß beim Wandern

Evanescence-Frontfrau Amy Lee hat sich bei den Vorbereitungen auf ihre anstehende US-Tournee zusammen mit Halestorm verletzt. So wollte sich die Sängerin durch Wandern in Form bringen und hat sich dabei den Knöchel verdreht. Dies sagte die Musikerin im Interview (siehe Video unten) mit dem Radiosender 102.9 The Buzz aus Nashville. Dorthin ist Lee 2019 nach zwölf Jahren in Brooklyn umgezogen. Kleine Unachtsamkeit "Ich hasse es zu trainieren", beginnt die 39-jährige Evanescence-Chefin ihre Erklärung des Unfalls. "Ich hasse es. Ich weiß nicht, wie es dir damit geht, aber ich hasse es so sehr. Und ich muss etwas finden, das meinen Kopf…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €