Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Exodus: Disney spricht erneut Konzertverbote aus

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Disney verbietet den Auftritt einer Metal-Band? Déjà-vu? Leider ja: Das Großunternehmen scheint dem Metal nicht wohlgesonnen zu sein. Bereits letztes Jahr mussten Machine Head ihre Auftritte in diversen House Of Blues-Lokalitäten, die im Besitz besagter Märchen-Fabrik sind, absagen.

Dieses Mal trifft es die Thrash-Veteranen von Exodus. Sie befinden sich gerade mit Anthrax auf großer US-Tour und mussten nun die Shows in Lake Buene Vista und Anaheim absagen. Anthrax durften hingegen auftreten.

Auch Gary Holt, Gitarrist von Exodus und zeitweiser Jeff Hanneman-Ersatz bei Slayer, kann über die Gründe nur spekulieren:

“Nun ja, es könnte vermutlich wegen unseren Texten sein. Anthrax sind da eher politischer, wir hingegen singen über das Töten von Leuten, Satan und dem ganzen Zeug. Ich persönlich bin aber der Meinung, dass es an unseren Fans liegt. Zwar sind die Anthrax-Fans auch teilweise chaotisch, aber manche unserer Fans übertreiben es teilweise.

Wir sind auch jahrelang nicht mehr im Whisky A Go Go aufgetreten. Wir haben den Club damals ausverkauft und die Veranstalter haben sicherlich auch gut an uns verdient, seither haben wir dort aber trotzdem nicht mehr gespielt. Die Fans sind damals einfach total ausgerastet und man befürchtete, sie würden den Laden komplett zerlegen.

Ich denke, daran könnte es durchaus liegen. Entweder deswegen oder eben wegen unserem Bezug zu Satan. Aber das ist eine gute Frage, denn auf der anderen Seite hatte Disney ja auch kein Problem, Cradle Of Filth spielen zu lassen, uns aber nicht. Also klingt die Angst vor unserem Publikum für mich plausibler – Die Wall Of Deaths und das ganze andere Zeug. Sie wollen wohl nicht, dass jemand verletzt wird, aber das wollen wir ja genauso wenig.”

Was haltet ihr von Disneys erneutem Konzertverbot? Sagt es uns in den Kommentaren, auf Facebook, Google+ oder Twitter!

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Hammerfall: "Bestuhlte Metal-Gigs? Lächerlich."

Hammerfall-Gitarrist Oscar Dronjak sprach jüngst mit Barbara Caserta vom italienischen Linea Rock unter anderem darüber, wie es bezüglich Tourneen aktuell und nach der Pandemie aussieht. "Wir hoffen, dass bald wieder der Normalzustand herrscht", so Dronjak. "Ich habe keine Ahnung, was es dazu benötigt, bei Konzerten die Menschen vor der Virusausbreitung zu schützen. Ein Impfstoff, nehme ich an. Bei uns in Schweden gibt es nach wie vor strikte Regeln und Vorschriften, auch hinsichtlich Live-Musik, Sportveranstaltungen und so weiter. Es wurde zwar gerade erst die erlaubte Zuschauerzahl von 50 auf 300 angehoben, aber das gilt nur für bestuhlte Events. Zudem gilt ein…
Weiterlesen
Zur Startseite