Foo Fighters-, Pearl Jam-, Melvins-Musiker gründen Band

von
teilen
twittern
mailen
teilen

All-Star-Gruppen sind wie eine Schachtel Pralinen. Du weißt nie, was du bekommst. Das kann so mega gut funktionieren wie damals, als Foo Fighters-Chef Dave Grohl, Queens Of The Stone Age-Boss Josh Homme und Led Zeppelin-Bassist John Paul Jones die phänomenalen Them Crooked Vultures gründeten.

Killer Be Killed mit Greg Puciato (The Dillinger Escape Plan) Max Cavalera (Soulfly, Cavalera Conspiracy, ex-Sepultura), Troy Sanders (Mastodon ) und Ben Koller (Converge) sind auch nicht zu verachten. Chickenfoot hingegen mit den beiden ehemaligen Van Halen-Leuten Michael Anthony und Sammy Hagar sowie Gitarrenvirtuose Joe Satriani und Red Hot Chili Peppers-Drummer Chad Smith fallen wohl eher in die Kategorie „Das hätte es jetzt nicht unbedingt gebraucht“.

Was also können wir nun erwarten, wenn sich Mitglieder von den Foo Fighters, Pearl Jam, Soundgarden und den Melvins zusammentun? Das bleibt abzuwarten, denn bislang sind nur zwei ein paar Sekunden lange Clips von den Machenschaften dieser Kerle im Netz zu sehen (siehe unten). Dabei entsteht alles andere als ein umfassender Eindruck, die meisten Fragen bleiben offen.

Es handelt sich jedenfalls um Foo Fighters-Schlagzeuger Taylor Hawkins (der auch schon zwei Solo-Alben veröffentlicht hat), Melvins-Gitarrist Buzz Osbourne sowie Pearl Jam– und Soundgarden-Drummer Matt Cameron, die sich offenbar im Augenblick im Studio befinden und Musik aufnehmen.

🛒  taylor hawkins & the coattail riders

Auf jeden Fall dürfte die Kollaboration eine spannende Angelegenheit sein. Drücken wir uns die Daumen, dass das klangliche Ergebnis mit dem eben dargebotenen Namedropping mithalten kann.

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

teilen
twittern
mailen
teilen
Pearl Jam: Konzerte wegen "Nahtoderfahrung" abgesagt

Drei ausgefallene Shows von Pearl Jam Fans von Pearl Jam mussten letzte Woche einen harten Schlag entgegennehmen, als die beiden in Berlin geplanten Konzerte kurzfristig abgesagt wurden. Schon wenige Tage zuvor wurde das Stadionkonzert in London abgeblasen, da es wohl einen Krankheitsfall innerhalb der Band gegeben hat. Genauere Informationen, wer krank geworden ist, gab es bisher nicht. Nun stellte sich heraus, dass es Frontmann Eddie Vedder selbst war, den es erwischt hatte – und zwar richtig heftig. Denn der erklärte den Ausfall nun bei einem Auftritt im spanischen Barcelona. Die Band kam für ihre Zugabe zurück auf die Bühne, und…
Weiterlesen
Zur Startseite